Lehrveranstaltungen SoSe 20

Seminar (10100048): Zentrale Fragen der Christlichen Gesellschaftslehre

(LA3, M Aufbau 2 Prakt., M Aufbau 2 Bibl., M Aufbau 2 Histor.), 2 SWS

  • Prof. e.h. Dr. Andreas M. Rauch (durchführend)
  • Prof. Dr. Dr. Jochen Sautermeister (verantwortlich)

 

Ort und Zeit

  • Mo, 16-18 Uhr c.t.
  • Raum: Hauptgebäude, Seminarraum 3 (bis auf Weiteres digitale Lehre)
  • Beginn: 20.04.2020

 

Kommentar

Die drei Prinzipien der katholischen Soziallehre Gemeinwohl, Solidarität und Subsidiarität müssen sich immer wieder neuen Herausforderungen in einer sich globalisierenden und digitalisierenden Gesellschaft stellen: wie geht es weiter mit der Förderung und Sicherung des Friedens in der Welt? Wo kann Klima-, Umwelt- und Tierschutz verbessert werden? Wie steht es um die Achtung der Menschenrechte, so auch der kulturellen Rechte, in Deutschland, in der Europäischen Union und in der Welt? Welche Bedeutung kommt „Good Governance“ gegenwärtig zu? Dabei soll auch deutlich werden, dass die ideengeschichtlichen Wurzeln und die rechtlichen Grundlagen des deutschen Sozialstaates in der christlichen Soziallehre zu verorten sind.

 

In der Lehrveranstaltung geht es darum, wie zentrale Fragen und Themen der christlichen Gesellschaftslehre (CGL) in einer postmodernen Gesellschaft im Unterricht vermittelt werden können. Hierzu soll an zentralen Textausschnitten gearbeitet werden, die für das aktuelle Verständnis christlicher Soziallehre maßgebend sind. Dabei sollen auch die Bedeutung und Wirkung dieser Texte behandelt werden, die diese Texte in einer zunehmend säkularisierten Gesellschaft entfalten bzw. entfalten können. Angesprochen werden also das grundsätzliche Verhältnis und die Stellung der Kirchen in der postmodernen Gesellschaft von heute mit ihren ganz unterschiedlichen Strömungen und Ausrichtungen. Es sollen also auch die Themen und Themenfelder diskutiert werden, in denen Kirche sichtbar ist und wo sie gehört und als Gesprächspartner gesucht wird.

 

 

Literaturhinweise zur Lehrveranstaltung finden sich auf ecampus.

 
Artikelaktionen