Sie sind hier: Startseite Einrichtungen Fundamentaltheologie Personen Emeriti Professor em. Dr. Dr. Heinrich Moritz Dolch (†)

Professor em. Dr. Dr. Heinrich Moritz Dolch (†)

1963 bis 1977

Dolch Bild

Lehrstuhlinhaber 1963 bis 1977

Professor Dr. Dr. Heinrich Moritz Dolch (†)



Lebenslauf


  • Geboren 20. Juli 1912 Böhlitz-Ehrenberg/Leipzig
  • Gestorben 2. April 1984 Bad Honnef
  • ab Wintersemester 1930/31 Studium der Physik in Dresden und Leipzig
  • Abschluss: Promotion 1936
  • ab Wintersemester 1936/37 Studium der Theologie an der Hochschule St. Georgen/Frankfurt a.M.
  • Nach Kriegsdienst und Gefangenschaft setzt er das Theologiestudium in Paderborn fort.
  • 11. August 1946 Priesterweihe
  • anschließend Kaplanstätigkeit in Bochum
  • ab 1948 Repetent am Paderborner Theologenkonvikt Leoninum
  • 1951 Promotion zum Dr. theol. in Münster
  • 1954 Habilitation in Münster (nach Weiterstudium in Löwen)
  • 1956-1963 zunächst Dozent, dann Professor an der Phil.-Theol. Akademie in Paderborn
  • Lehrbeauftragter für Kath. Weltanschauung an der Universität Göttingen
  • 1. Mai 1963 o. Professor für Fundamentaltheologie, Religionsphilosophie und Grenzfragen zwischen Theologie und Naturwissenschaft an die Kath.-Theol. Fakultät der Universität Bonn
  • 1967/68 Dekan der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Bonn
  • 1969-81 Direktor des von ihm mitbegründeten Instituts für Interdisziplinäre Forschung der Görresgesellschaft
  • 15. November 1974 Ernennung zum Päpstlichen Ehrenprälaten
  • Ende Sommersemester 1977 Emeritierung

 

Vgl. zu Leben und Werk: H. Pfeiffer: H. Waldenfels (Hg.), Theologie - Grund und Grenzen. FS H. Dolch. Paderborn u.a. 1982, 623/9.
A. Müller, G. Riße, H. Sonnemans, Festgabe. Herrn Prof. Dr. Dr. habil. Hans Waldenfels zur Vollendung seines sechzigsten Lebensjahres am 20.Oktober 1991, Verlag Norbert M. Borengässer, Bonn, 1990.

Artikelaktionen