Sie sind hier: Startseite Lehre Lehrveranstaltungen Wintersemester 2020/2021

Wintersemester 2020/2021

Ankündigungen für das Wintersemester 2020/2021

 

1. Vorlesung (10100037) Glaube in Geschichte und Gesellschaft

 

(M 9, M Aufbau 1 hist. Theol., M Aufbau 2 bibl., syst., prakt. Theol.)

 

Di, 10-12 Uhr (HS XIV), 2 SWS

 

In der Vorlesung werden die gesellschaftlichen Dimensionen christlichen Handelns in der Geschichte vorgestellt, darüber hinaus auch die spezifische Wirkung der Orden und geistlichen Bewegungen auf die Gesamtheit der Christen in der Welt.

 

Literatur:

Frank, Karl Suso, Grundzüge der Geschichte des christlichen Mönchtums, Darmstadt 51993.

Weitlauff, Manfred, Kirche im 19. Jahrhundert, Regensburg 1998.

 

 

 

Beginn: Dienstag, 27. Okt. 2020

 

 

2. Vorlesung (10100038) Christentum zwischen Gewalt und Toleranz

 

(M14)

 

Mo, 12-13 Uhr digital, 1 SWS

 

Das Christentum hat zu unterschiedlichen Zeiten in seiner Geschichte mit religiösen Gemeinschaften außerhalb der Kirche, aber auch mit innerkirchlichen Gruppen immer wieder Auseinandersetzungen gehabt, die bis zu gewaltsam ausgetragenen Konflikten reichen konnten. Von der Inquisition über die Kreuzzüge bis zum Verhältnis zwischen Juden und Christen in Mittelalter und Neuzeit reichen die Themen der Vorlesung.

 

Literatur:

Angenendt, Arnold, Toleranz und Gewalt. Das Christentum zwischen Bibel und Schwert, Münster 92018.

 

 

Beginn: Montag, 26. Okt. 2020

 

 

 

3. Vorlesung (10100039) Streitfragen in der Geschichte der Kirche

 

(LA 2, M Aufbau 1 hist. Theol.)

 

Mittwoch, 10-12 Uhr, HS VII, 2 SWS

 

Die Vorlesung wird zentrale Streitpunkte der Geschichte im frühen Mittelalter und in der Neuzeit behandeln. Berücksichtigt wird dabei auch der Lehrplan für den Religionsunterricht für Nordrhein-Westfalen.

 

Literatur:

Angenendt, Arnold, Geschichte der Religiosität im Mittelalter, Darmstadt 22000.

Kösters, Christoph/Ruff, Mark Edward, Die katholische Kirche im Dritten Reich. Eine Einführung, Freiburg/Basel/Wien 22018.

 

Weitere Literatur wird in der Vorlesung angegeben.

 

 

Beginn: Mittwoch, 4. Nov. 2020

 

4. Seminar (10100098) Klöster an Rhein und Sieg. Erkundungen

einer historischen Lebensform

 

(LM 1, M Aufbau 1 hist. Theol.)

 

Montag, 16-18 Uhr und weitere Exkursionstermine, (Raum 2.015, SR 3), 2 SWS

 

Klöster und die dort wohnenden Mönche oder Nonnen standen in engem Kontakt und Austausch mit ihrer Umwelt, sowohl in Städten als auf dem Land. Stiftungen der benachbarten Bürger oder der ortsansässigen Adeligen und im Gegenzug Gebete für die Nachbarschaft waren Teil dieses Austausches vom Mittelalter bis in die Neuzeit hinein.

Im Seminar sollen für die Region des heutigen Rhein-Sieg-Kreises und des Rheinlands insgesamt diese Kontakte und Zusammenhänge exemplarisch erarbeitet werden, u. a. anhand von Exkursionen, um außerschulische Lernorte kennenzulernen (sofern die Corona-Regelungen der Universität dies zulassen).

Das Seminar wird im Wechsel von Gruppensitzungen und Eigenarbeit stattfinden. Die Exkursionen werden gemeinsam geplant und vorbereitet.

In jedem Fall werden am 26. Oktober sowie am 2. und 9. November Sitzungen in der Universität stattfinden. Die weiteren Termine werden dann vereinbart.

 

Literatur:

Groten, Manfred/Mölich, Georg/Muschiol, Gisela/Oepen, Joachim (Hg.), Nordrheinisches Klosterbuch. Lexikon der Stifte und Klöster bis 1815. Teil 1 und 2 (Studien zur Kölner Kirchengeschichte 37,1-2) Siegburg 2009/2012.

 

Hiltrud Kier/Marianne Gechter (Hg.), Frauenklöster im Rheinland und Westfalen, Regensburg 2004.

Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (Hg.), Klosterführer Rheinland, Köln 22004.

https://bilder.erzbistum-koeln.de/kirchen/Kirchen-und-Kloester-zwischen-Rhein-und-Sieg

 

 

Beginn: Montag, 26. Okt. 2020

 

 

5. Seminar (10100036) Mission und Macht im Frühmittelalter - Einführung in das Studium der Mittleren und Neueren Kirchengeschichte.

(M2, LG 2, M Basis hist Theol.)

 

(Prof. Dr. G. Muschiol durch J. Wenner M.A.)

 

Donnerstag, 16-18 Uhr, (Raum 2.015, SR 3), 2 SWS

 

Die Taufe des Frankenkönigs Chlodwig an der Wende vom 5. zum 6. Jahrhundert wird häufig mit der Durchsetzung des katholischen Christentums im ehemals römischen Reich gleichgesetzt. Aber wie kommt es überhaupt dazu, dass Chlodwig sich taufen lässt? In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit der Ausbreitung des Christentums nördlich der Alpen ab dem 5. Jahrhundert. Dazu werden die irischen und angelsächsischen Einflüsse durch Missionare wie Columban, Willibrord oder Winfried Bonifatius auf dem Kontinent untersucht und die daraus resultierenden merowingisch-karolingischen Beziehungen zum Papsttum fokussiert. Im Rahmen einer Exkursion nach Aachen soll das Erlernte kontextualisiert werden. (Die Exkursion kann nur stattfinden, sofern die entsprechenden Corona-Regeln der Universität zum Zeitpunkt der Exkursion diese zulassen.)

Das Seminar ist eine Einführung in das Studium der Mittleren und Neueren Kirchengeschichte, in dem unter anderem der Umgang mit historischen Quellen eingeübt wird. Latein wird nicht vorausgesetzt.

Dieses Thema ist ein Grundlagenthema für die MNKG-Module - sowohl für Mag. Theol., Lehramt als auch Bachelor Minor. Im Seminar werden Themen behandelt, die Sie für die Prüfungen lernen müssen. So wird es im Seminar auch um Prüfungsformen und Lern-Strategien gehen. 

Studienleistungen:

- Übernahme eines Impulsreferates (max. 10 Minuten)

- Vorbereitung einer Quellenarbeit zu diesem Referat (im Anschluss an das Referat)

- Bearbeitung kirchenhistorischer Propädeutik-Aufgaben (digital)

- erfolgreich bestandene Hausarbeit als Zugangsvoraussetzung zur Prüfungsanmeldung

 

Literatur:

Angenendt, Arnold, Das Frühmittelalter. Die abendländische Christenheit von 400-900, Stuttgart 32001.

Becher, Matthias, Merowinger und Karolinger (Geschichte kompakt: Mittelalter) Darmstadt 2009. (Empfehlung zur Anschaffung).

 

 

Beginn: 12. Nov. 2020

 

 

6. Forschungskolloquium (10100000) Oberseminar: Neue Forschung in der MNKG

Blockveranstaltung

Die Veranstaltung richtet sich an HabilitandInnen und DoktorandInnen sowie an ExamenskandidatInnen, die ihre Abschlussarbeit im Fach Mittlere und Neuere Kirchengeschichte schreiben.

Interessenten melden sich bitte unter [Email protection active, please enable JavaScript.] an.

 

 

 

7. Seminar (UNIVERSITÄT KÖLN 10100040) Martin Luther und die Reformation - Einführung in das Studium der Mittleren und Neueren Kirchengeschichte.

 

(Prof. Dr. G. Muschiol durch Mag. Theol. A. Busch)

 

Donnerstag, 14-15.30 Uhr, digital, 2 SWS

 

Das Proseminar bietet eine Einführung in das Studium der Neueren Kirchengeschichte.

Die Reformation ist eines der prägendsten Ereignisse der Neuzeit. Die seit Jahrhunderten bestehende Reichskirche wird gespalten, die Auseinandersetzungen um den „richtigen“ Glauben führen am Ende bis zu einem verheerenden Krieg. Das Seminar möchte die Gründe für die Reformation beleuchten. Dabei geht es auf vorhergehende Reformversuche in der Kirche und vorherrschende Denkrichtungen ein. Neben dem Ablauf der Reformation wird auch ein Akzent auf die Folgen (vor allem die Konfessionalisierung) und die Rezeption des reformatorischen Geschehens gelegt.

Methodisch wird im Proseminar die grundlegende wissenschaftliche Arbeitsweise eingeübt, angewandt und vertieft; Fragestellungen und Methoden der Kirchengeschichte stehen dabei im Mittelpunkt (z.B. Literaturrecherche, Quellenanalyse). Bis zum Abschluss des Proseminars sollen so alle notwendigen Arbeitsschritte zum Verfassen einer Hausarbeit eingeübt sein.

Studienleistungen:

- Genaue Studienleistungen werden noch veröffentlicht

- Vor- und Nachbereitung der Sitzungen

- Hausarbeiten sind möglich (Textteil: 30.000 - 40.000 Zeichen inklusive Leerzeichen)

Die genauen Modalitäten werden in der ersten Sitzung bekannt gegeben.

.

Literatur:

Leppin, Volker, Die Reformation (Geschichte Kompakt) Darmstadt 22017.

Reinhardt, Volker, Luther der Ketzer. Rom und die Reformation, München 2016.

 

Beginn: Donnerstag, 5. Nov. 2020

Siehe Kölner Lehrveranstaltungsverzeichnis.

 

 

 

Sprechstunden:

Prof. Dr. G. Muschiol           nach Vereinbarung in Raum 2.024

J. Wenner M.A.                     nach Vereinbarung

Mag.Theol. A. Busch             nach Vereinbarung

Bitte beachten Sie für etwaige feste Zeiten die Homepage des Instituts und veröffentlichte Termine auf der Lernplattform E-Campus.

Artikelaktionen