Sie sind hier: Startseite Wintersemester 2016/2017

Wintersemester 2016/2017

1. Vorlesung (101000146) Glaube in Geschichte und Gesellschaft

(M 9, LA 2, M Aufbau 1 hist. Theol., M Aufbau 2 bibl., syst., prakt. Theol.)

 

Mo, 10-12 Uhr (HS V), 2 SWS

 

In der Vorlesung werden die gesellschaftlichen Dimensionen christlichen Handelns in der Geschichte vorgestellt, darüber hinaus auch die spezifische Wirkung der Orden und geistlichen Bewegungen auf die Gesamtheit der Christen in der Welt.

 

Grundlegende Literatur zur Einführung:

Frank, Karl Suso, Grundzüge der Geschichte des christlichen Mönchtums, Darmstadt 51993.

Weitlauff, Manfred, Kirche im 19. Jahrhundert, Regensburg 1998

 

Beginn: Montag, 17. Okt. 2016

 

 

2. Vorlesung (101000147) Christentum zwischen Gewalt und Toleranz

(M14)

Di, 12-13 Uhr (HS IV), 1 SWS

Das Christentum hat zu unterschiedlichen Zeiten in seiner Geschichte mit religiösen Gemeinschaften außerhalb der Kirche, aber auch mit innerkirchlichen Gruppen immer wieder Auseinandersetzungen gehabt, die bis zu handfesten Konflikten reichen konnten. Von der Inquisition über die Kreuzzüge bis zum Verhältnis zwischen Juden und Christen in Mittelalter und Neuzeit reichen die Themen der Vorlesung.

 

Grundlegende Literatur zur Einführung:

Angenendt, Arnold, Toleranz und Gewalt. Das Christentum zwischen Bibel und Schwert, Münster 2007

 

Beginn: Dienstag, 18. Okt. 2016

3. KÖLN  Vorlesung (101000150) Reform und Konfessionalisierung

 

Di, 16-17.30 Uhr, Raum S 58, Geb. 103 Philosophikum

 

Die Vorlesung wird einen Überblick über die religiösen, sozialen und politischen Bedingungen der Reformation sowie über die wichtigsten reformatorischen Lehrentwicklungen geben. Aufzuzeigen sind einerseits die innere Dynamik des Reformationsprozesses und andererseits die Auswirkungen auf die Kirche des 16. und 17. Jahrhunderts. Reformation und Konfessionalisierung, Hexenverfolgung und „Kleine Eiszeit“, erste Versuche religiöser Toleranz im Westfälischen Frieden und der Zusammenhang von Theologie und Kunst im Barock werden behandelt.

 

Grundlegende Literatur zur Einführung:

Volker Leppin, Martin Luther, Darmstadt 2006.

Ulinka Rublack, Die Reformation in Europa, Frankfurt/Main 2003.

Heinrich R. Schmidt, Konfessionalisierung im 16. Jahrhundert, München 1992

 

Beginn: Dienstag, 18. Okt. 2016

 

 

 

 

4. Seminar (101000145) Mission und Macht im Frühmittelalter - Einführung in das Studium der Mittleren und Neueren Kirchengeschichte.

(M2, LG2, M Basis hist. Theol.)

(Prof. Dr. G. Muschiol durch J. Wenner M.A. )

 

Di 16 -18 Uhr (Raum 2.015), 2 SWS

Die Taufe des Frankenkönigs Chlodwig an der Wende vom 5. zum 6. Jahrhundert wird häufig mit der Durchsetzung des katholischen Christentums im Abendland gleichgesetzt. In diesem Seminar soll der Frage nachgegangen werden, ob diese Aussage haltbar ist bzw. wie und wann genau sich das Christentum nördlich der Alpen ab dem 5. Jahrhundert ausgebreitet hat. Dazu sollen die irischen und angelsächsischen Einflüsse durch Missionare wie Columban, Willibrord oder Winfried Bonifatius auf dem Kontinent untersucht und die daraus resultierenden merowingisch-karolingischen Beziehungen zum Papsttum fokussiert werden. Im Rahmen einer Exkursion soll das im Seminar Erarbeitete kontextualisiert werden. Das Seminar ist eine Einführung in das Studium der Mittelalterlichen Kirchengeschichte, in dem unter anderem der Umgang mit Quellen eingeübt wird. Latein wird nicht vorausgesetzt.

Dieses Thema ist ein Grundlagenthema für die MNKG-Module - sowohl für Mag. Theol., Lehramt als auch Bachelor Minor. Im Seminar werden Themen behandelt, die Ihnen in den Prüfungen wiederbegegnen. So wird es im Seminar auch um Prüfungsformen und Strategien für das Lernen für Prüfungen in der MNKG gehen. 

Damit Sie wissen, was in diesem Seminar von Ihnen erwartet wird, liste ich Ihnen hier die Studienleistungen auf:

- Übernahme eines Impulsreferates (max. 15 Minuten)

- Vorbereitung einer Quellenarbeit zu diesem Referat (15 Minuten im Anschluss an das Referat)

- Abgabe eines 2-Seitigen Arbeitsblattes zum Umgang mit kirchenhistorischen Quellen

- erfolgreich bestandene Hausarbeit als Zugangsvoraussetzung zur Prüfungs-anmeldung

 

Literatur:

Angenendt, Arnold, , Das Frühmittelalter. Die abendländische Christenheit von 400-900, Stuttgart 3. Auflage 2001.

Becher, Matthias, Merowinger und Karolinger, Darmstadt 2009. (Geschichte Kompakt Reihe der WBG - Empfehlung zur Anschaffung).

Eine Literaturliste mit Grundlagenliteratur wird zu Beginn des Seminars verteilt.

 

Beginn: Dienstag, 25. Okt. 2016

5. Forschungskolloquium (101006015) Oberseminar: Forschungsfeld Reformationsgeschichte

Blockveranstaltung

Termin: 17.-19. Februar 2017, Vallendar

 

Die Veranstaltung richtet sich an HabilitandInnen und DoktorandInnen sowie an ExamenskandidatInnen, die ihre Abschlussarbeit im Fach Mittlere und Neuere Kirchengeschichte schreiben.

Interessenten melden sich bitte unter [Email protection active, please enable JavaScript.] an.

 

 

 

6. Seminar (101000139) Kulturvermittlung und Öffentlichkeit - „Zwei feindliche Brüder? Zum Spannungsfeld von Kunst und Religion“

(M 23 E) (Prof. Dr. G. Muschiol/Prof. Dr. A. Gerhards)

 

Detaillierte Angaben zu Zeit, Ort und Beginn siehe Seminar für Liturgiewissenschaft!

 

 

7. Seminar (101000148) Kulturvermittlung und Öffentlichkeitsarbeit

Begleitend zu dem Seminar „Zwei feindliche Brüder? Zum Spannungsfeld von Kunst und Religion“

(M15f, M23 E) (Prof. Dr. G. Muschiol/Prof. Dr. A. Gerhards durch Dipl.-Theol. A. Osten-Hoschek)

Blockseminar, 2 SWS

Erste Sitzung: 23. Nov. 2016, 14-16 Uhr, Raum 2.014 (alle weiteren Termine werden gemeinsam abgesprochen

Das Projektseminar Kulturvermittlung und Öffentlichkeitsarbeit wird begleitend zu dem Seminar „Zwei feindliche Brüder? Zum Spannungsfeld von Kunst und Religion“ angeboten und erstreckt sich über zwei Semester. Für dieses Projektseminar ist eine Schreibwerkstatt angedacht, in dem die Teilnehmenden Gelegenheiten haben werden ihre im Seminar gewonnenen Eindrücke und Erkenntnisse zu verarbeiten. Eine Publikation wird angestrebt - es können aber auch andere mit der Thematik zusammenhängende Ideen und Wünsche geäußert und gemeinsam erarbeitet werden.

 

Beginn: 23. Nov. 2016

Artikelaktionen