Sie sind hier: Startseite Personen Prof. Dr. theol. Gisela Muschiol Dr. Regina Illemann

Dr. Regina Illemann

Regina Illemann


Akademische Ausbildung

  • 2015 Promotion im Fach Katholische Theologie (Schwerpunkt Neuere Kirchengeschichte), Dissertation zum Thema „Katholische Frauenbewegung in Deutschland 1945-1962. Politik, Geschlecht und Religiosität im Katholischen Deutschen Frauenbund“, ausgezeichnet mit dem Pax-Bank-Preis für Theologische Forschungsbeiträge

  • 2009-2015 Promotionsstudium an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

  • 2009 Diplom im Fach Katholische Theologie, Diplomarbeit zum Thema „‚Abbild einer mittelalterlichen Seele‘? Das Bild der heiligen Elisabeth bei Busse-Wilson“

  • 2007-2009 Stipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung

  • 2003-2009 Studium der Katholischen Theologie an der Universität Bonn (Abschluss: Diplom); Stipendiatin der Konrad-Adenauer-Stift Diplomstudium der katholischen Theologie, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

 

Berufliche Tätigkeiten (Stand 03/2019)  

  • seit 2018 Theologische Referentin beim Katholischen Deutschen Frauenbund e.V.
  • 2016-2017 Mitarbeiterin im Zentrum für Wissenschaftskommunikation des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • 2014-2016 Mitarbeiterin der Bundestagsabgeordneten Dr. Maria Flachsbarth (CDU), Politische Kommunikation (Religion und Gesellschaft, Ethik, Bildung)
  • 2013-2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kirchengeschichte (Abt. Mittlere und Neuere Kirchengeschichte), Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 2010-2013 Promotionsstipendiatin des Begabtenförderungswerks Cusanuswerk
  • 2009-2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Religionspädagogik, religiöse Erwachsenenbildung und Homiletik, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 2009 Wissenschaftliche Hilfskraft, Institut für Kirchengeschichte der Universität Bonn (Abt. Mittlere und Neuere Kirchengeschichte)
  • 2005-2009 Studentische Hilfskraft, Institut für Kirchengeschichte der Universität Bonn (Abt. Mittlere und Neuere Kirchengeschichte)

 

 

 Publikationen (Stand 03/2019)

  • Nur eine „Frauenfrage“? Katholikentage, Geschlechterrollen und kirchliche Glaubwürdigkeit, in: Christoph Kösters u.a. (Hg.), Profil und Prägung. Geschichtliche Perspektiven auf 100 Katholikentage, Paderborn 2017, 133-149.
  • Gemeinsam mit Maria Flachsbarth: Über Gott und die Welt sprechen! Von der gesellschaftspolitischen Relevanz der wissenschaftlichen Theologie in Deutschland, in: ET-Studies 7/1 2016, 43-63.
  • Katholische Frauenbewegung in Deutschland 1945-1962. Politik, Geschlecht und Religiosität im Katholischen Deutschen Frauenbund (Veröffentlichungen der Kommission für Zeitgeschichte, Reihe B: Forschungen; 133), Paderborn 2016.
  • Männer in der Frauenbewegung?! Die katholische Frauenbewegung und die Kleriker, in: Ariadne. Forum für Frauen- und Geschlechtergeschichte 2015, H. 67/68, 128-135.
  • Katholische Frauenorganisation und Politik in den 1950er Jahren: „Der CDU in allen Wahlkämpfen grösste Dienste geleistet", in: Historisch-Politische Mitteilungen 21 (2014) 35-64.
  • Gemeinsam mit Gisela Muschiol: Elisabeth – Zugänge zu einer sperrigen Heiligen. Ein Überblick über die Literatur des Jubiläumsjahres 2007, in: Diakonia 39 (2008) 360-368.
  • „Abbild einer mittelalterlichen Seele“? Das Bild der heiligen Elisabeth bei Busse-Wilson, unveröffentlichte Diplomarbeit, Universität Bonn.

 

Vorträge (Auswahl, Stand 03/2019)

  • Maria Magdalena - eine Apostolin für die Kirche, Workshop mehrfach durchgeführt seit 2018.
  • Katholikinnen und Frauenwahlrecht - zwischen Kirche, Emanzipation und Demokratie, anlässlich 100 Jahren Frauenwahlrecht mehrfach gehalten 2018/19.
  • Christliche Politik und Frauenbewegung – Helene Weber (1881-1962), Vortrag in der Reihe „Anstoß“ am 26. Februar 2016 in Hilden.
  • Kreuz und Hakenkreuz – Katholische Kirche in der NS-Zeit, Vortrag zum Nikolaus-Groß-Gedenktag der Katholischen Arbeitnehmerbewegung KAB am 23. Januar 2016 in Köln.
  • Von Ellen Ammann bis heute 1904-2015 – eine Zeitreise, interaktiver Festvortrag mit musikalischer Begleitung zum 111. Jubiläum des Katholischen Deutschen Frauenbundes KDFB in München am 5. Dezember 2015 in München.
  • Präses Heinz Richter (1898-1945). Ein "Kolping-Sohn" im Nationalsozialismus, Vortrag bei der Gedenkstunde anlässlich seines 70. Todestages beim Kolpingwerk Diözesanverband Köln am 10. April 2015 in Köln.
  • Frauen zwischen Papst und Politik. Katholischer Deutscher Frauenbund 1945-1962, Vortrag bei der Bundesdelegiertenversammlung des KDFB am 11. Oktober 2014 in Bonn.
  • „In Familie, Beruf und öffentlichem Leben“! Frauenrollenbilder des KDFB in den 1950er Jahren, Vortrag bei der 27. Tagung des Schwerter Arbeitskreises Katholizismusforschung am 15. November 2013 in Schwerte.
  • Nur staatlich und männlich?! Politikverständnis und gesellschaftspolitische Arbeit des KDFB in den 1950er Jahren, Vortrag bei der Diözesanversammlung des KDFB Aachen am 8. November 2013 in Mönchengladbach.
  • Geschichte der Frauenbewegung – Bedeutung für Frauen(verbands)arbeit heute. Arbeit in Haushalt und Familie als Beruf?, Workshop-Leitung bei der Bundesdelegiertenversammlung des KDFB am 15./16. Oktober 2011 in Bonn.

 

 

Artikelaktionen