Sie sind hier: Startseite Einrichtungen Moraltheologisches Seminar Meldungsarchiv


  • Menschliche Organe im Tier züchten? Wieviel Schwein darf’s sein? - Prof. Sautermeister über ethische Probleme bei Xenotransplantationen

Den Volltext des in der Ausgabe von Publik-Forum 17/2019 vom 6. September erschienene Interview von Viola Rüdele anlässlich neuer Entwicklungen im Bereich der Xenotransplatation finden Sie bei Interesse hier.

  • A.CGL Newsletter 01/2019 jetzt verfügbar

Sliderbild_Newsletter_A.CGL_01.2018.jpgDer neue Newsletter der A.CGL Bonn(01/2019) ist erschienen und informiert über die Aktivitäten der Arbeitsstelle im zurückliegenden Halbjahr. Der Newsletter kann hier heruntergeladen werden.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

P.S. Informiert bleiben: A.CGL-Newsletter abonnieren!

  • Wenn die Iris zur Bordkarte wird - Prof. Sautermeister zu den Gefahren des biometrischen Boardings auf heute.de
ZDF Logo 2Die Lufthansa will in Kürze nicht nur in den USA, sondern auch in Deutschland das biometrische Boarding anbieten. Zu den Risiken dieser neuen Technik äußern sich der Ethiker Matthias Leese von der ETH Zürich und Prof. Sautermeister auf heute.de.
 
  • Das Tier im Menschen - Thema beim Gesundheitsforum der Süddeutschen Zeitung
Über das Themenfeld Xenotransplantation diskutierten beim Gesundheitsforum der Süddeutschen Zeitung unter anderem Prof. Sautermeister mit interessierten Bürgern und vier Kollegen anderer Fachbereiche. Einen Bericht zur Veranstaltung finden Sie hier.

  • Teure Medikamente - "Reines Profitdenken ist eine Gefahr" - Interview mit heute.de
ZDF Logo 2In einem aktuellen Interview mit ZDF heute.de äußert sich Prof. Sautermeister zu den verschiedenen ethischen Implikationen, die sich aus der Entscheidung des Pharmakonzern Novartis ergeben, ein Medikament für eine seltene Erbkrankheit zu einem überaus hohen Preis pro Einzeldosis anzubieten. Das ganze Interview finden sie hier.
 
  • Gefangener seiner Vorurteile - Erklärung der Arbeitsgemeinschaft Moraltheologie zur Analyse Joseph Ratzingers/Benedikt XVI. zum sexuellen Missbrauch

Die Arbeitsgemeinschaft Moraltheologie hat zur kürzlich veröffentlichten Analyse Joseph Ratzingers/Papst em. Benedikt XVI. zum sexuellen Missbrauch Stellung genommen. Den vollen Wortlaut der Stellungnahme finden Sie hier

  • DFG beschließt Förderung der Forschungsgruppe  „Resilienz in Religion und Spiritualität. Aushalten und Gestalten von Ohnmacht, Angst und Sorge“

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat heute, am 01.04.2019, mitgeteilt, dass sie eine neue Forschungsgruppe zum Thema  „Resilienz in Religion und Spiritualität. Aushalten und Gestalten von Ohnmacht, Angst und Sorge“ einrichtet . Neben der Sprecherin der Forschungsgruppe Frau Prof. Cornelia Richter von der hiesigen Evangelisch-Theologischen Fakultät und Herrn Prof. Sautermeister vom Moraltheologischen Seminar sind darüber hinaus weitere Forscherinnen und Forscher aus Bonn, Köln, Rostock, München und Zürich beteiligt. Weitere Informationen zur neuen Forschungsgruppe finden Sie hier

  • Neuerscheinung: Kirche - nur eine Moralagentur? Eine Selbstverortung.

Cover MoralagenturIn dem von Herrn Prof. Sautermeister herausgegebenen Buch "Kirche - nur einen Moralagentur? Eine Selbstverortung." diskutieren namhafte Theologinnen und Theologen (u. a. Eberhard Schockenhoff, Annette Schavan, Magnus Striet, Ulrich H. J. Körtner, Peter Dabrock) die Frage nach der Stellung der Kirchen gegenüber moralischen Fragen, die zuletzt der ebenfalls mit einen Beitrag vertretene Sozialphilosoph Hans Joas in seinem im Jahr 2016 erschienen Buch "Kirche als Moralagentur?" aufgeworfen hat. Weitere Informationen finden Sie auf der der Seite des Herder Verlags

  • Vortragsreihe: "Freiheit verantworten. Entwicklungen der theologischen Ethik seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil"

Flyer Vortragsreihe BildIm Laufe des Wintersemester 2018/2019 durften wir fünf theolgische Ethiker zu unserer Vortragsreihe "Freiheit verantworten." begrüßen, die die Entwicklungen seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil miterlebt und in wichtigen Beiträgen aktiv mitgestaltet haben. Anhand ausgewählter Themenfelder haben sie die Diskussionen nachgezeichnet und dabei narrativ-biografische und systematisch-problemorientierte Elemente miteinander verknüpft. Auf diese Weise wurde konkret ersichtlich, wie ein Nachdenken über das Selbstverständnis von Theologie und Kirche in der Gesellschaft immer auch eine Frage des eigenen Lebenswegs ist. Eine Aufstellung der Vortragenden und der Themen können Sie dem Flyer entnehmen.

  • Neuerscheinung: Handbuch psychiatrisches Grundwissen für die Seelsorge
Cover Handbuch GrundwissenDas von Herrn Prof. Sautermeister und Herrn Dr. Skuban herausgegebene Handbuch wendet sich an Seelsorgerinnen und Seelsorger, die in ihrer Tätgkeit mit schwierigen psychiatrischen und psychologischen Krisen und Akutsituationen konfrontiert werden. Dafür bietet das Handbuch psychiarisches Grundlagenwissen sowie Kompaktwissen zu typischen Krankheitsbildern. Weitere Informationen finden Sie beim Herder Verlag
 
  • Neuerscheinung: „Attempted Disobedience: Humanae Vitae in West Germany and Austria“

Cover the Schism 68In dem jüngst erschienenen Sammelband „The Schism of ‘68“, der sich mit europäischen Reaktionen auf die päpstliche Enzyklika Humanae Vitae befasst, hat Dr. Katharina Ebner zusammen mit Dr. Maria Mesner von der Universität Wien den Beitrag „Attempted Disobedience: Humanae Vitae in West Germany and Austria“ veröffentlicht. Der Beitrag analysiert die Reaktionen in West-Deutschland und Österreich und deutet sie im Kontext enttäuschter Erwartungen nach dem II. Vatikanischen Konzil.

  • Neuerscheinung: "Tierische Organe in menschlichen Körpern"
Cover tierische OrganeDieser von Prof. Jochen Sautermeister herausgegebene Sammelband vereint eine Darstellung des biomedizinischen Forschungsstandes der Xenotransplantation mit anschließenden Reflexionen aus kulturwissenschaftlicher, theologischer und ethischer Perspektive. Weitere Informationen finden Sie hier und auf der Homepage des Mentis Verlags

.

  • Neuerscheinung: "Moralpsychologie. Transdisziplinäre Perspektiven"
Bild Moralpsychologie

Dieser Sammelband, herausgegeben von Prof. Sautermeister, soll eine Einführung und weiterführende Impulse für das Forschungsfeld der Moralpsychologie geben und dieses in seiner ethischen Relevanz reflektieren. Dazu werden Beiträge zu zentralen moralpsychologischen und darauf bezogenen ethischen Themenfeldern zusammengeführt. Weitere Informationen finden Sie beim Kohlhammer Verlag.


Meldungen aus dem Jahr 2018

  • A.CGL Newsletter 02/2018 jetzt verfügbar

    Sliderbild_Newsletter_A.CGL_01.2018.jpgDer neue Newsletter der A.CGL Bonn (02/2018) ist erschienen und informiert über die Aktivitäten der Arbeitsstelle im zurückliegenden Halbjahr. Der Newsletter kann hier heruntergeladen werden.

    Wir freuen uns über Ihr Interesse!

    P.S. Informiert bleiben: A.CGL-Newsletter abonnieren!

  • Veranstaltung zum Thema "Globale Umweltveränderungen" am 02.07.2018
  • Bild Vogt WeizsäckerZum Thema "Globale Umweltveränderungen - Notwendigkeit nachhaltiger Entwicklung und die Bedeutung von Kultur und Religion" begrüßen wir am 02.07.2018 von 19:00 - 20:30 Uhr den Sozialethiker Prof. Dr. Markus Vogt und den Ko-Vorsitzenden des International Panel for Sustainable Resource Management und Ko-Präsidenten des Club of Rome Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker. Moderieren wird die Veranstaltung Prof. Dr. Dr. Jochen Sautermeister. Weitere Informationen finden Sie hier.

     

    • 16. Joseph-Höffner-Vorlesung zum Thema: „Wenn seelische Krankheit zum Makel wird“

    Sautermeister Bild Menschen, die psychisch erkrankt sind, sehen sich häufig mit verschiedenen Formen von Diskriminierung und Stigmatisierung konfrontiert. Der Vortrag von Prof. Dr. Dr. Jochen Sautermeister im Rahmen der diesjährigen Höffner-Vorlesung am 12. Juli 2018 ab 19:30 Uhr im Universitätsclub Bonn wird das Phänomen der Stigmatisierung psychisch Erkrankter aus ethischer Sicht beleuchten. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Joseph-Höffner-Gesellschaft.

  • Theologisch-ethischer Stammtisch zum Thema "Sexueller Missbrauch in unserer Kirche" 
Stammtisch 071118Wir laden alle Studierenden herzlich zum nächsten theologisch-ethischen Stammtisch am 07.11.2018 um 19 Uhr ins Bönnsch ein um über das Thema "Sexueller Missbrauch in unserer Kirche " ins Gespräch zu kommen. Die genaue Adresse findet sich auf dem Plakat.
 
  • A.CGL Newsletter 01/2018 jetzt verfügbar

Sliderbild_Newsletter_A.CGL_01.2018.jpgDer erste Newsletter der A.CGL Bonn (01/2018) ist erschienen und und informiert über die Aktivitäten der Arbeitsstelle im zurückliegenden Halbjahr. Der Newsletter kann hier heruntergeladen werden.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

P.S. Informiert bleiben: A.CGL-Newsletter abonnieren!

  • Theologisch-ethischer Stammtisch zum Thema "Nachhaltiger Konsum" 

Stammtisch 07052018Wir laden alle Studierenden herzlich zum nächsten theologisch-ethischen Stammtisch am 07.05.2018 um 19 Uhr ein. Dieses Mal wollen wir zum Thema "Nachhaltiger Konsum. Weltgerechtigkeit oder Selbstgerechtigkeit?" ins Gespräch kommen. Wir treffen uns wieder in den Räumen des Mentorats. Die genaue Adresse findet sich auf dem Plakat.

  • Ethik ist überall. Ein interdisziplinäres Gespräch über die Moral in den Wissenschaften

Foto Ethikdiskussion Festwoche der Theologischen Fakultäten 25.01.18.jpgWas verstehen Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen eigentlich unter Ethik? Ist in der Wissenschaft überhaupt Platz für Ethik?

Im Rahmen der Festwoche der theologischen Fakultäten, des altkatholischen Seminars und des Zentrums für Religion und Gesellschaft (ZERG) haben Herr Prof. Sautermeister für die Katholisch-Theologische Fakultät sowie Herr Prof. Röhser von evangelischer Seite am 25.01.2018 zu einer Podiumsdiskussion in den Festsaal der Universität eingeladen.

An der Diskussion beteiligten sich Frau Dr. Karin Holm-Müller, Prorektorin und Professorin für Ressourcen- und Umweltökonomik, Dr. Clemens Albrecht, Professor für Kultursoziologie und Dr. Volker Ladenthin, Professor für Historische und Systematische Erziehungswissenschaft.

Einen ausführlichen Bericht über die Veranstaltung finden Sie im Online-Magazin f1rstlife.

  • Liberaltität: Kultur-, welt- und wissenschaftsoffene Theologie - Öffentliche Debatte mit Studierenden!

Programm FestwocheIm Rahmen der Festwoche der beiden Theologischen Fakultäten, des Alt-Katholischen Seminars und des Zentrums für Religion und Gesellschaft (ZERG) anlässlich des 200-jährigen Universitätsjubiläums fand am 23.01.2018von 19:00 bis 20:30 Uhr eine öffentliche Debatte mit Studierenden im Festsaal der Universität zum Thema Liberaltität: Kultur-, welt- und wissenschaftsoffene Theologie stattDabei diskutierten die Studierenden unter Leitung von Herrn Prof. Sautermeister und Frau Prof. Dr. Cornelia Richter (Ev.-Theol.-Fak.) die Frage, welchen Beitrag Theologie zu aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen leisten kann.

Weitere Informationen zur gesamten Festwoche unter dem Titel Glauben - Denken - Leben. Theologie an der Universität Bonn in konfessioneller Verschiedenheit und ökumenischer Verbundenheit finden Sie hier.

  • Darf der Mensch seinen Körper manipulieren? - Herr Prof. Sautermeister im Gespräch
Logo katholisch.deZur Erlaubtheit einer Selbstoptimierung des menschlichen Körpers durch Körpermodifikationen, die über die Heilung von Krankheiten und der Kompensation von Einschränkungen hinaus gehen, führte katholisch.de zum Jahresbeginn ein Gespräch mit Herrn Prof. Sautermeister, dass hier

nachgelesen werden kann.

Meldungen aus dem Jahr 2017

  • Gefühlte Wirklichkeiten - Stimmung als ethischer Kompass?

2017-12-14 Veranstaltung Gefuehlte Wirklichkeit-2.jpgAm 14.12.17 fand die gemeinsam vom Katholisch-Sozialem Institut (KSI) und dem Moraltheologischen Seminar ausgerichtete Fachtagung „Gefühlte Wirklichkeiten - Stimmung als ethischer Kompass?“ statt. Die eingeladenen Referenten diskutierten dabei untereinander und im Plenum aus verschiedenen Perspektiven die Frage nach der Bedeutung von Stimmungen für die politische, gesellschaftliche und ethische Meinungsbildung. Vom Seminar für Christliche Gesellschaftslehre und Pastoralsoziologie waren Herr Prof. Sautermeister mit dem Vortrag „Was sind Bedingungen für öffentliche Entscheidungsprozesse?“ und Herr Dr. Bachmann mit dem Workshop „Zahlen lügen nicht – oder etwa doch? Umgang mit Daten und Statistiken“ vertreten.

Weitere Informationen zu Inhalt, Referenten und Ablauf finden Sie im Programm der Veranstaltung.

  • Theologisch-ethischer Stammtisch: "Kirche als Moralagentur?"

Sliderbild_Stammtisch11.12.17.jpgAm 11.12.2017 fand wieder der theologisch-ethische Stammtisch statt, dieses Mal vorbereitet von der Christlichen Gesellschaftslehre und der A.CGL Bonn zum Thema "'Kirche als Moralagentur?' - Christen und Politik“. Ausgehend von tagesaktuellen Äußerungen in Kirche und Politik diskutierten die ca. 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, was Religion als öffentliche Macht legitimiert, wie sich Christen im Raum der Öffentlichkeit äußern können und sollen und wo dabei Instrumentalisierung und Missbrauch von Religion anfängt.

Wir danken allen Teilnehmenden herzlich für die lebhafte Diskussion und freuen uns schon auf den nächsten Stammtisch! Informationen hierzu werden rechtzeitig auf der Homepage und über die Aushänge der Fakultät veröffentlicht.

  • „Der Fromme von morgen wird ein ‚Mystiker‘ sein…“ – Religionssoziologische, -historische und theologisch-ethische Überlegungen zur Rolle von Religion in der Gesellschaft

Sliderbild_Graduiertentag.jpgBeim diesjährigen Graduiertentag der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Bonn am 30.11.17 zum Thema „Existenzfrage Gott“ war das Moraltheologische Seminar mit dem Workshop »„Der Fromme von morgen wird ein ‚Mystiker‘ sein…“ – Religionssoziologische, -historische und theologisch-ethische Überlegungen zur Rolle von Religion in der Gesellschaft« vertreten. Dabei präsentierten die beiden Referenten Katharina Ebner vom Moralthologischen Seminar und Claudius Bachmann von der A.CGL Bonn eine nicht repräsentative Videoumfrage und diskutierten Herausforderungen für ein „modernitätsresilientes“ Christentum.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.
  • Absolventenfeier der Kath.-Theol. Fakultät
Absolventenfeier

Rahmen des Festakts zur Absolventenfeier der Kath.-Theol. Fakultät wurden den drei StudentenHerrn Dr. jur. Christian JasperJudex idem et christianus. Theologisch-ethische Reflexionen zum Urteilen durch die staatliche Justiz vor dem Hintergrund des jesuanischen Verbots des Richtens in Mt 7,1“)Herrn Benedikt RauwWas macht eine Handlung gut? Ethische Reflexionen im Anschluss an G.E.M. Anscombe und P. Foot und Perspektiven der Moraltheologie“)undHerrn Jakob Schrage („Stigmatisierung psychischer Erkrankungen als Herausforderung für die Kirche. Humanwissenschaftliche Erkenntnisse - theologisch-ethische Reflexion - praktische Impulse“)im Festsaal der Universität Bonn feierlich vom Dekan ihre Urkunden übergeben. Die drei Abschlussarbeiten wurden am MoraltheologischenSeminar unter der Betreuung von Herrn Prof. Sautermeister verfasstDas Team des Moraltheologischen Seminars gratuliert ganz herzlich zu diesem schönen Ereignis und wünscht den Absolventen alles Gute für Ihre Zukunft!

  • Start der „Arbeitsstelle Christliche Gesellschaftslehre unter besonderer Berücksichtigung globaler Herausforderungen“

A.CGL_LogoIm August 2017  hat die neu eingerichtete „Arbeitsstelle Christliche Gesellschaftslehre unter besonderer Berücksichtigung globaler Herausforderungen“ (A.CGL Bonn) ihre Arbeit an der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Bonn aufgenommen. Weitere Informationen über das Profil, die Ziele und die Aktivitäten der A.CGL Bonn finden Sie hier.

    • "Mit klaren Normen gegen Hysterie und Fake News" 
Ein Interview mit Prof. Sautermeister in den Aachener Nachrichten. Zum Interview:
Artikelaktionen