Sie sind hier: Startseite Einrichtungen Seminar für Pastoraltheologie Lehre Theaterseminar im Sommersemester 2020

Theaterseminar im Sommersemester 2020

Das Theaterseminar im SoSe2020

fällt

wegen der Corona-Epidemie

aus!



Seminarplan: WAS IST JETZT MIT UNS?!
Theaterseminar Wintersemester 2019/2020
Zum Verhältnis von Mensch, Religion und Kunst – Studierende, Schauspieler und Experten im Gespräch
Eine Zusammenarbeit des „Zentrum für Religion und Gesellschaft“ (ZERG) und des Theaters Bonn

Modulbeauftragter: Prof. Dr. Jörg Seip
Organisation ZERG: Barbara Loose 
Darüber hinaus: Verschiedene Experten aus Universität und Theater werden die einzelnen Sitzungen begleiten.
 

Räume:
Universitätshauptgebäude, Katholisch-Theologische Fakultät, 2. Stock, Seminarraum 3 (2.015)



1. Sitzung: Donnerstag, 09.04.2020
16:00 – 18:00 Uhr c.t. Seminar 
Organisatorisches / Einführung in die Thematik
Prof. Dr. J. Seip / B. Loose 

 

2. Sitzung: Donnerstag, 16.04.2020

16:00 – 18:00 Uhr c.t.
Theaterführung (Schauspielhaus)
Hinter den Kulissen
Expertin: Larissa Blumenauer 

 

3. Sitzung: Donnerstag, 30.04.2020
16:00 – 18:00 Uhr c.t.
Seminar
Experte: Dr. Stefan Plasma 

ab ca. 19 Uhr
Besuch der Theateraufführung
Mauricio Kagel: Staatstheater
mit ggf. anschließendem Nachgespräch


4. Sitzung: Mittwoch, 06.05.2020
16:00 – 18:00 Uhr c.t.
Seminar
Expertin: PD Dr. Irmgard Rosenberg

ab ca. 19 Uhr
Besuch der Theateraufführung 
Volker Racho: Linie 16 
mit anschließendem Nachgespräch

 

5. Sitzung: Donnerstag, 14.05.2020
16:00 – 18:00 Uhr c.t.
Seminar
Expertin: Kristina Krieger-Laude 

ab ca. 19 Uhr
Besuch der Theateraufführung 
Simon Solberg: Babel Bonn (U.A.)  
mit anschließendem Nachgespräch

  

6. Sitzung: Mittwoch, 10.06.2020
16:00 – 18:00 Uhr c.t.
Seminar
Experte: PD Dr. Oliver Wintzek 

ab ca. 19 Uhr 
Besuch der Theateraufführung 
Anja Hilling: Apeiron (U.A.)   

mit anschließendem Nachgespräch  

 

7. Sitzung: Donnerstag,18.06.2020 Abschluss und Transfer - Was ist jetzt mit uns?! 
16:00 – 18:00 Uhr c.t.
Abschluss: Was ist jetzt mit uns?!

 

Die Teilnahme an den Theaterbesuchen ist für die Studierenden verpflichtend.
Vor- und Nachbereitung: Aktive, engagierte Mitarbeit; Erarbeitung eines einführenden Referats zu den jeweiligen Theaterstücken, Konzentration auf die im Stück angesprochenen ‚Glaubens‘- und Identitätsfragen; Lektüre der behandelten Werke im Vorfeld, regelmäßige Vor- und Nachbereitung (Sekundärliteratur).

Artikelaktionen