Sie sind hier: Startseite Einrichtungen Seminar für Pastoraltheologie Lehre Prüfungsmodus

Prüfungsmodus

zu den Modulprüfungen im Fach Pastoraltheologie


Wichtiger Hinweis:
Ansprechpartner in Bezug auf prüfungsformale Fragen
ist immer das für Sie zuständige Prüfungsamt.


Prüfungsthemen und -kompetenzen:

Prüfungsliteratur und -bedingungen werden in der jeweiligen Lehrveranstaltung für alle Studiengänge eigens benannt.

Empfohlen wird der Besuch des in den Lehrveranstaltungen vereinbarten Prüfungskolloquiums.

Das Lektüreseminar (Hauptseminar) bietet darüber hinaus eine Vertiefung und Anwendung der pastoraltheologischen Vorlesungen. Es verbindet den diskurskritischen Ansatz mit aktuellen Fragestellungen der Pastoraltheologie und der gegenwärtigen Pastoral.

Hinweis zu Bachelor-, Master- und Magisterarbeiten (Abschlußarbeiten)

Bei Interesse an einer Abschlussarbeit bitten wir um rechtzeitige Kontaktaufnahme. Voraussetzung ist in jedem Fall die Teilnahme an einem Seminar im Fach Pastoraltheologie.

Für Master- und Magisterstudierende wird darüber hinaus die Teilnahme am Oberseminar dringend empfohlen.

Hinweis zu Modulabschlussarbeiten (PO 2008) bzw. Wissenschaftlichen Hausarbeiten (PO 2015) in M12 / M13:
Ein von ihnen gewähltes Thema des jeweiligen Moduls ist aus zwei fachlichen Perspektiven zu bearbeiten. Thema, Methodenwahl und fachliche Perspektiven werden in der Sprechstunde festgelegt.
 
Prüfungsrelevante Module im Fach Pastoraltheologie (Auswahl):

M4 / LG4 / MBasis: siehe Prüfungsliteratur, Foliensätze und Texte (eCampus).

M11 / LA4 / MAufbau: siehe Prüfungsliteratur, Foliensätze und Texte (eCampus).

M12 / LA4 / MAufbau: siehe Literaturhinweise, Foliensätze und Texte (eCampus).

M13 / LA4 / MAufbau: siehe Literaturhinweise, Foliensätze und Texte (eCampus).

M21 / LM2 / MAufbau: siehe Prüfungsliteratur, Foliensätze und Texte (eCampus).
Info zu Praktika im Erzbistum Köln:

 



Artikelaktionen