Universität Bonn

Katholisch-Theologische Fakultät

Justin Arickal

WHK

Eine Wissenschaftlerin und ein Wissenschaftler arbeiten hinter einer Glasfassade und mischen Chemikalien mit Großgeräten.
© JA

Justin Arickal

Mag.Theol., Dipl.-Kfm. (FH), MBA

WHK / Doktorand

R. 3.003

Regina-Pacis-Weg 1a

53113 Bonn

+49 228 73-3973

  • 2005: Abitur, Köln
  • 2005 - 2008: Aufnahme in das Duale Studienprogramm "Management and International Business Studies (MIBS)" der Bayer AG:
    - Wirtschaftsstudium in Kooperation mit FOM Köln; Abschluss: Diplom-Kaufmann (FH)
    - Parallel kaufmännische Ausbildung; Abschluss: Industriekaufmann
  • 2008 - 2009: University of Bradford, School of Management, Bradford, England
    Studiengang: Master of Business Administration (Stipendium der Bayer AG)
    Abschluss: Master of Business Administration (MBA with Merit)
  • 2009 - 2011: Bayer Canada Inc., Calgary, Kanada                                                                  Positionen: Marketing Specialist, Portfolio Manager, Sales Manager
  • 2012: University of Oxford, Said Business School, Oxford, England
    Executive Education Programme (Stipendium der Bayer AG)
  • 2012 - 2013: Bayer AG
    Konzernbereich: Bayer CropScience AG
    Postion: Global Product Manager (Leitender Mitarbeiter)
    Globale Verantwortung für das Cereal Herbicide Produktportfolio mit ca. 300 Millionen Euro Jahresumsatz in 103 Ländern (Auszeichnung mit höchstem Performance-Rating)         
  • 2013 (WS) - 2018 (WS): Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn                        Studiengang: Kath. Theologie 
    (parallel u.a. WHK am Lehrstuhl für Dogmatik und Theol. Propädeutik)
    Abschluss: Magister Theologiae (Auszeichnung mit dem Fakultätspreis)
  • Seit 2019: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
    Promotionsstudium und WHK am Lehrstuhl für Fundamentaltheologie, Religionsphilosophie und Theologie der Religionen der Kath.-Theol. Fakultät Bonn
    (Lehrstuhl Prof. Dr. Dr. C. Ozankom)
  • Arbeitstitel des Dissertationsprojektes:
    "Die hermeneutische Herausforderung ambivalenter Gottesbilder: Potentielle Verstehensansätze durch eine interdisziplinäre Synthese der biblisch-theologischen Hermeneutik Erich Zengers, der systematisch-theologischen Hermeneutik Karl Rahners und der existentiell-spirituellen Hermeneutik Edith Steins"
  • Seit 2019: Promotionsstipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung
  • Hermeneutik und Erkenntnistheorie
  • Theologische und interdisziplinäre Anthropologie
  • Christologie
  • Verhältnis von Christentum und Judentum
  • Verhältnis von Theologie und Spiritualität

 


Wird geladen