Universität Bonn

Katholisch-Theologische Fakultät

19. Januar 2022

Rückblick: Schriftpraxis in Judentum, Christentum und Islam Praxeologische Analysen zur Normativität Heiliger Schriften

Rückblick: Schriftpraxis in Judentum, Christentum und Islam

Am 20. und 21.06.2022 fand die Tagung "Schriftpraxis in Judentum, Christentum und Islam" im Universitätsclub Bonn statt. Die Tagung wurde vom International Center for Comparative Theology and Social Issues (CTSI Bonn) und Institut für Hermeneutik und Religionsphilosophie (IHR Zürich) veranstaltet.

Tagung Schriftpraxis.JPG
Tagung Schriftpraxis.JPG
Alle Bilder in Originalgröße herunterladen Der Abdruck im Zusammenhang mit der Nachricht ist kostenlos, dabei ist der angegebene Bildautor zu nennen.

Wie die drei großen Schriftreligionen mit ihren Heiligen Schriften in der Praxis umgehen, zeigt viel von der Wertschätzung und Gestaltungskraft, die sie ihnen zumessen. Auf der interreligiösen Tagung wurden drei konkrete Praxisfelder genauer untersucht: 1) Praktiken individueller Schriftfrömmigkeit, 2) liturgische Einbettungspraxis der Heiligen Schriften, 3) Schriftauslegungspraxis im Gottesdienst. Dazu waren Forschende aus Judentum, Christentum und Islam eingeladen, welche die genannten Praxisfelder in ihrer gegenwärtigen Gestalt untersuchen. Mehr Informationen.

Wird geladen