Universität Bonn

Katholisch-Theologische Fakultät

Dr. Jessica Scheiper

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Scheiper, Foto (2).jpg
© privat

Dr. theol. Lic. iur. can. Jessica Scheiper

2.001

Regina-Pacis-Weg 1a

53113 Bonn

+49 228 73-9682

Sprechstunden


Die Sprechstunden finden nach Vereinbarung statt.

Terminanfragen bitte per Mail an Dr. Scheiper.

  • geb. 1988: Rüsselsheim am Main
  • 1998-2007: Graf-Stauffenberg-Gymnasium Flörsheim am Main
  • 2007: Abitur
  • 2007-2012: Studium der beiden Hauptfächer Amerikanistik und Kath. Theologie, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 2012: Abschluss Magistra Artium (Magisterarbeit im HF Amerikanistik [Schwerpunkt Literaturwissenschaft] mit dem Titel: "Das Motiv des Unschuldverlusts im zeitgenössischen amerikanischen Coming of Age-Roman")
  • 2012-2014: Lizentiatsstudiengang "Kanonisches Recht", Westfälische Wilhelms-Universität Münster
  • Seit 2013: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kirchenrechtlichen Seminar, Kath.-Theol. Fakultät, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 2014: Promotion zur Lic. iur. can. (Lizentiatsarbeit mit dem Titel: "Begräbnisverweigerung nach Selbsttötung? Eine rechtshistorische und rechtsdogmatische Untersuchung")
  • 2014-2016: Basismodul des NRW-Zertifikats "Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule", Universität Bonn (80 AE)
  • 2015-2018: Promotionsstudium an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn: Kirchenrecht (Betreuer: Prof. DDr. N. Lüdecke) (Dissertation mit dem Titel: "Der 'Fall Crottogini'. Zensur im Dienst des Priesterbildes")
  • Seit SoSe 2019: Lehrbeauftragte für das Fach Kirchenrecht an der Goethe-Universität Frankfurt
  • 2019 Erweiterungsmodul des NRW-Zertifikats "Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule", Universität Bonn (60 AE)
  • Seit 2019: Habilitationsprojekt an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität: Kirchenrecht (Betreuer: Prof. DDr. N. Lüdecke)

Zensur im Dienst des Priesterbildes. Der "Fall Crottogini" (= FzK 42), Würzburg 2019.

  • Der "Fall Crottogini" oder: Priesterbild, Sexualität und Zensur, in: MThZ 70 (2019) 118-144. 
  • Wilhelm Hentrich (1887-1972) – Bibliothekar Piusʼ XII. und Konsultor des Sanctum Officium. Eine biographische Skizze, in: ZKG 130 (2019) 352-386. 
  • Der Fall Crottogini. Wie der Vatikan eine heikle Studie verschwinden ließ, in: HerKorr 74 (2020) Nr. 6, 43-44.
  • Verheiratete katholische Priester? Bemerkungen zur Zölibatsdiskussion, in: ThGl 111 (2021) 16-33.
  • Art. Crottogini, Jakob (1919-2012), in: BBKL XLI (2020) 243-246.
  • Art. Hentrich, Wilhelm SJ (1887-1972), in: BBKL XLI (2020) 643-646.
  • Art. Klein, Joseph Peter (1896-1976), in: BBKL XLI (2020) 723-727.
  • zu: Tammler, Ulrich, Albert Michael Koeniger (1874-1950): Aus dem Leben und Wirken eines schwäbisch-bayerischen Kanonisten und Kirchen(rechts)historikers (= Münchener Theologische Studien. III. Kanonistische Abteilung 74), Sankt Ottilien 2018, in: AfkKR 189 (2019/2020) 256-260.
  • zu: König, Wolfgang, Das Kondom: Zur Geschichte der Sexualität vom Kaiserreich bis in die Gegenwart, Stuttgart 2016, in: INTAMS 26 (2020) 284-286.  
  • zu: Syrett, Nicholas L., American Child Bride: A History of Minors and Marriages in the United States. Chapel Hill, NC 2016, in: INTAMS 26 (2020) 289-291.
  • zu: Rumpke, Nadine, Der Wandel des Ehescheidungsrechts im 20. Jahrhundert. Auswirkungen und Hintergründe, Hamburg 2017, in: INTAMS 27 (2021) 132-134. 
  • "Die Beurteilung der sexuellen Reife spielte hinsichtlich der Weihezulassung keine herausragende Rolle", Interview, in: SKZ 188 (2020) Nr. 6, o. S.
  • zusammen mit Aurica Jax, Ute Leimgruber, Gunda Werner und Agnes Wuckelt, "Frauen sagen ja immer ab...": Argumente für eine höhere Repräsentanz von Frauen in der Wissenschaft (4. November 2020).
  • Transparenz oder Geheimarchive? (5. Mai 2021).
  • Mittelbau-Delegierte auf dem Kath. Fakultätentag
  • Stellv. Mitglied im Studienbeirat
  • Pax-Bank-Förderpreis für theologische Beiträge (2019)
  • Sakramentenrecht
  • Eherecht
  • Lehrrecht

Wird geladen