Universität Bonn

Katholisch-Theologische Fakultät

Prof. DDr. Norbert Lüdecke

Professor für Kirchenrecht

Lüdecke.jpg
© privat

Prof. DDr., Lic. iur. can. Norbert Lüdecke

Lehrstuhlinhaber

2.003

Regina-Pacis-Weg 1a

53113 Bonn

+49 228 73-7501

Sprechstunden


Die Sprechstunden finden nach Vereinbarung statt.

Terminanfragen bitte per Mail an Prof. Lüdecke.

  • Geboren 1959 in Düsseldorf
  • Von 1977 bis 1983 Studium der Katholischen Theologie, Germanistik und Geschichte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 1984 bis 1988 Wissenschaftliche Hilfskraft am Kirchenrechtlichen Seminar der Bonner Universität
  • 1989 Promotion zum Dr. theol. mit einer kirchenrechtlichen Arbeit zum Thema "Eheschließung als Bund. Genese und Exegese der Ehelehre der Konzilskonstitution 'Gaudium et spes' in kanonistischer Auswertung"
  • Von 1986 bis 1991 Studium am Kirchenrechtlichen Institut der Universität Strasbourg und Erwerb des Lizentiats im kanonischen Recht
  • 1991 Promotion zum Lic. iur. can. in Strasbourg
  • Von 1989 bis 1993 Ehebandverteidiger und Diözesanrichter (1991) am Diözesangericht Limburg
  • Von 1993 bis 1997 Diözesanrichter am Diözesangericht Mainz
  • 1992 Lehrbeauftragter für Kirchenrecht und Staatskirchenrecht an der Universität Frankfurt am Main
  • Seit 1996 Honorarprofessor für Kirchenrecht und Staatskirchenrecht an der Universität Frankfurt
  • 1996 Habilitation im Fach Kirchenrecht an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg durch eine Arbeit zum Thema "Die Grundnormen des katholischen Lehrrechts in den päpstlichen Gesetzbüchern und neueren Äußerungen in päpstlicher Autorität"
  • 1998 Übernahme des Lehrstuhles für Kirchenrecht an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Bonn.
  • Von 2013 bis 2020 Prodekan für Allgemeine Angelegenheiten

Seit 1996 Honorarprofessor für Kirchenrecht und Staatskirchenrecht an der Universität Frankfurt
1996-2009 Lehrbeauftragter für Kanonisches Lehrrecht am Institut für Kanonisches Recht der Universität Münster

  • zusammen mit Univ.-Prof. Dr. jur., Dr. jur.can., Mag. theol. Helmuth Pree
    Forschungen zur Kirchenrechtswissenschaft, begründet 1986 von Hubert Müller (Bonn) und Rudolf Weigand (Würzburg), Echter-Verlag.

     

    Bd. 32: Georg Bier, Die Rechtsstellung des Diözesanbischofs nach dem Codex Iuris Canonici von 1983, Würzburg 2001.

    Bd. 33: Christoph Grabenwarter, Norbert Lüdecke (Hg.), Standpunkte im Kirchen- und Staatskirchenrecht. Ergebnisse eines interdisziplinären Seminars, Würzburg 2002.

    Bd. 34: Heribert Schmitz, Studien zur kirchlichen Rechtskultur, Würzburg 2005.

    Bd. 35: Heribert Schmitz, Neue Studien zum kirchlichen Hochschulrecht, Würzburg 2005.

    Bd. 36: Bernhard Anuth, Der Neokatechumenale Weg. Geschichte - Erscheinungsbild - Rechtscharakter, Würzburg 2006.

    Bd. 37: Norbert Lüdecke/Georg Bier, Freiheit und Gerechtigkeit in der Kirche, Würzburg 2006.

    Bd. 38: René Löffler, Ungestraft aus der Kirche austreten?, Würzburg 2007.



    25

1.    Konsequenzen des erneuerten katholischen Wesensverständnisses der Ehe für die kirchliche Gerichtsbarkeit, in: Renovatio. Zeitschrift für das interdisziplinäre Gespräch 47 (1991), 125-138.

2.    Der willensbestimmende Irrtum über das Wesen der Ehe nach c. 1099 CIC als eigenständiger Ehenichtigkeitsgrund, in: Österreichisches Archiv für Kirchenrecht 40 (1991), 23-69.

3.    Bischöfliches Ordinariat, in: LThK³ 2, 492-493.

4.    Der Ausschluß des bonum coniugum. Ein Ehenichtigkeitsgrund mit Startschwierigkeiten66, in: De Processibus Matrimonialibus 2 (1995), 117-192.

5.    Also doch ein Dogma? Fragen zum Verbindlichkeitsanspruch der Lehre über die Unmöglichkeit der Priesterweihe von Frauen aus kanonistischer Perspektive77, in: Trierer Theologische Zeitschrift 105 (1996), 161-211.

6.    Kanonistische Bemerkungen zur rechtlichen Grundstellung der Frau im CIC/1983, in: Kirchliches Recht als Freiheitsordnung. Gedenkschrift für Hubert Müller, Würzburg 1997 (= Forschungen zur Kirchenrechtswissenschaft 27), 66-90.

7.    Ehenichtigkeitserklärung aufgrund von Parteiaussagen gemäß c. 1679 CIC. Verständnis und Tragweite eines aktuellen Canons, in: P. Erdö (Hg.), Bonn – Budapest. Kanonistische Erträge einer Zusammenarbeit, Würzburg 1997 (= Forschungen zur Kirchenrechtswissenschaft 30), 149-222.

8.    Der schönste Pluralismus deckt keinen Ungehorsam. Das Kirchenrecht gibt "Donum Vitae" keinen Spielraum: Ob man das im deutschen Verbandskatholizismus genügend bedacht hat?, in: Archiv für Katholisches Kirchenrecht 168 (1999), 127-133. (Erstpublikation in: Frankfurter Allgemeine Zeitung Nr. 304 vom 30. Dezember 1999, 42).

9.    Artikel "Depositum fidei", in: Axel Freiherr von Campenhausen, Ilona Riedel-Spangenberger, Reinhold Sebott (Hg.), Lexikon für Kirchen- und Staatskirchenrecht 1, Paderborn 2000, 403-404.

10. Der Codex Iuris Canonici von 1983: "Krönung" des II. Vatikanischen Konzils?88, in: Hubert Wolf, Claus Arnold (Hg.), Die deutschsprachigen Länder und das II. Vatikanum (Programm und Wirkungsgeschichte des II. Vatikanums 4), Paderborn 2000, 209-237.

11. Also doch ein Dogma? Fragen zum Verbindlichkeitsanspruch der Lehre über die Unmöglichkeit der Priesterweihe für Frauen aus kanonistischer Perspektive. Eine Nachlese77, in: Wolfgang Bock, Wolfgang Lienemann (Hg.),Frauenordination. Studien zu Kirchenrecht und Theologie III, Heidelberg 2000 (= Texte und Materialien Reihe A Nr. 47), 41-119. (Link zum Dokument)

12. Ein konsequenter Schritt. Kirchenrechtliche Überlegungen zu "Professio fidei" und Treueid99, in: Herder Korrespondenz 54 (2000), 339-344.

13. Missio canonica, in: Norbert Mette, Folkert Rickers (Hg.), Lexikon der Religionspädagogik 2, Neukirchen-Vluyn 2001, 1344-1346.

14. Das Verständnis des kanonischen Rechts nach dem Codex Iuris Canonici von 1983, in: Christoph Grabenwarter, Norbert Lüdecke (Hg.), Standpunkte im Kirchen- und Staatskirchenrecht. Ergebnisse eines interdisziplinären Seminars, Würzburg 2002 (=  Forschungen zur Kirchenrechtswissenschaft 33), 177-215.

15. Feiern nach Kirchenrecht. Kanonistische Bemerkungen zum Verhältnis von Liturgie und Ekklesiologie, in: Jahrbuch für Biblische Theologie 18 (2003), 395-456.

16. Recta collaboratio per veram aequalitatem. Kanonistische Bemerkungen zum Schreiben der Kongregation für die Glaubenslehre über die Zusammenarbeit von Mann und Frau in der Kirche und in der Welt1010, in: INTAMS review 10 (2004), 232-240.

17. Artikel "Staat / Kirche"1111, in: Peter Eicher (Hg.), Neues Handbuch Theologischer Grundbegriffe. Neuausgabe 2005, Bd. 4, München 2005, 194-202.

18. Artikel "Zölibat II. In der christlichen Kirche", in: Hans Dieter Betz, Dan S. Browning, Bernd Janowski, Eberhard Jüngel (Hg.), Religion in Geschichte und Gegenwart, Bd. 8, 4. Aufl., Tübingen 2005, 1896-1898.

19. Kirchenrechtliche Ordnung und Verortung des Allgemeinen Cäcilien-Verbands für Deutschland (ACV). Kanonistische Hinweise, in: AfkKR 174 (2005) 456-477.

20. Il Codice e il Vaticano II. Studium Codicis, schola Concilii", in: Il Regno attualità LI (2006) 10, 336-356.

21. Gläubigkeit und Recht und Freiheit. Kanonistische Thesen zum Pontifikat Johannes Paul II. in ökumenischer Absicht1212, in: Wolfgang Bock (Hg.), Gläubigkeit und Recht und Freiheit. Ökumenische Perspektiven des katholischen Kirchenrechts, Göttingen 2006, 25-52.

22. Artikel "Codex Iuris Canonici", in: Werner Heun, Martin Honecker, Martin Morlok, Joachim Wieland (Hg.), Evangelisches Staatslexikon, Stuttgart 2006, 299-302.

23. Artikel "Corpus Iuris Canonici", in: Werner Heun, Martin Honecker, Martin Morlok, Joachim Wieland (Hg.), Evangelisches Staatslexikon, Stuttgart 2006, 304-307.

24. Artikel "Konzil", in: Werner Heun, Martin Honecker, Martin Morlok, Joachim Wieland (Hg.), Evangelisches Staatslexikon, Stuttgart 2006, 1320-1324.

25. Artikel "Papst", in: Werner Heun, Martin Honecker, Martin Morlok, Joachim Wieland (Hg.), Evangelisches Staatslexikon, Stuttgart 2006, 1719-1721.

26. Die kirchenrechtliche Relevanz der "subsistit in"-Formel. Ein kanonistischer Ökumenebaustein, in: Rüdiger Althaus, Klaus Lüdicke, Matthias Pulte (Hg.), Kirchenrecht und Theologie im Leben der Kirche. Festschrift für Heinrich J. F. Reinhardt (= Beihefte zum Münsterischen Kommentar 50), Essen 2007, 279-309.

27. Die Rechtsgestalt der römisch-katholischen Kirche, in: Michael Klöcker / Udo Tworuschka (Hg.), Handbuch der Religionen, München (16. Ergänzungslieferung 2007), II-1.2.3.0, 1-17.

28. Kanonistische Anmerkungen zum Motu Proprio Summorum Pontificum1313, in: Liturgisches Jahrbuch 58 (2008) 3-34.

29. Einmal Königstein und zurück? Die Enzyklika Humanae Vitae als ekklesiologisches Lehrstück, in: Dominicus M. Meier, Peter Platen, Heinrich J.F. Reinhardt, Frank Sanders (Hg.), Rezeption des Zweiten Vatikanischen Konzils in Theologie und Kirche heute. Festschrift für Klaus Lüdicke (= Beihefte zum Münsterischen Kommentar 55), Essen 2008, 357-412.

30. Der Codex Iuris Canonici als authentische Rezeption des Zweiten Vatikanums. Statement aus kanonistischer Sicht, in: Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 26 (2007) 47-69.

31. Mehr Geschlecht als Recht? Zur Stellung der Frau nach Lehre und Recht der römisch-katholischen Kirche1414, in: Sigrid Eder, Irmtraud Fischer (Hg.), „… männlich und weiblich schuf er sie ...“ (Gen 1,27). Zur Brisanz der Geschlechterfrage in Religion und Gesellschaft (= Theologie im kulturellen Dialog 16), Innsbruck 2009, 183–216.

32. Canonical Remarks on the Motu Proprio Summorum Pontificum,1515 in: Antiphon. A Journal for Liturgical Renewal 13 (2009) 193-227.

33. Kommunikationskontrolle als Heilsdienst. Sinn, Nutzen und Ausübung der Zensur nach römisch-katholischem Selbstverständnis1616, in: Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 28 (2009) 67-98.

34. Kidnapping aus Heilssorge? Der lange Schatten des Edgardo Mortara1717, in: Reinhold Boschki, Albert Gerhards (Hg.), Erinnerungskultur in der pluralen Gesellschaft. Neue Perspektiven für den jüdisch-christlichen Dialog (= Studien zum Judentum und Christentum), Paderborn u.a. 2010, 303-320.

35. Sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen durch Priester. Statement aus kirchenrechtlicher Sicht, in: Imprimatur 43 (2010) 280-288.

36. Humanae Vitae1818, in: Christoph Markschies, Hubert Wolf (Hg.), Erinnerungsorte des Christentums, München 2010, 534-546.

37. Die Ehe im Plane Gottes und seiner Kirche. Geschlechterverhältnis, Ehe und Ekklesiologie in kanonistischer Sicht1919, in: Bernhard Heininger (Hg.), Ehe als Ernstfall der Geschlechterdifferenz. Herausforderungen für Mann und Frau in kulturellen Symbolsystemen (= Geschlecht - Symbol - Religion 7), Berlin u.a. 2010, 115-137.

38. Le violenze di preti su minori nel diritto canonico2020, in: Il Regno 55 (2010) 470-483.

39. Globales Kirchenrecht - Chance des Katholischen?, in: Claude Ozankom (Hg.), Katholizität im Kommen. Katholische Identität und gegenwärtige Veränderungsprozesse, Regensburg 2011, 49-62.

40. Sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen durch Priester aus kirchenrechtlicher Sicht, in: Münchener Theologische Zeitschrift 62 (2011) 33-60.

41. Vom Lehramt zur Heiligen Schrift. Kanonistische Fallskizze zur Exegetenkontrolle,21 in: Ulrich Busse, Michael Reichardt, Michael Theobald (Hg.), Erinnerung an Jesus. Kontinuität und Diskontinuität in der neutestamentlichen Überlieferung. Festschrift für Rudolf Hoppe  (= Bonner Biblische Beiträge 166), Göttingen 2011, 501-525.

1.    Wiederabdruck in: Imprimatur 44 (2011) 368-375 und in: Renovatio 68 (2012) 34-56.

42. Art. Missio canonica, in: Jorge de Otaduy, Antonio Viana, Joaquín Sedano (Hgg.), Diccionario General de Derecho Canónico V, Navarra 2012, 437-441.

43. Art. Müller, Hubert, in: Jorge de Otaduy, Antonio Viana, Joaquín Sedano (Hgg.), Diccionario General de Derecho Canónico V, Navarra 2012, 501-504.

44. Dienst oder Bärendienst? In: Georg Bier (Hg.), Der Kirchenaustritt. Rechtliches Problem und pastorale Herausforderung, Freiburg i. Br., 2013, 171-187.

45. Heiligsprechung als Hierarchieschutz? Sancti „von oben“ statt sancti „von unten“, in: Hubert Wolf (Hg.), „Wahre“ und „falsche“ Heiligkeit. Mystik, Macht und Geschlechterrollen im Katholizismus des 19. Jahrhunderts (= Schriften des Historischen Kollegs. Kolloquien 90), München 2013, 219-248.

46. Das Bildungswesen, in: Stephan Haering, Wilhelm Rees, Heribert Schmitz (Hg.), Handbuch des katholischen Kirchenrechts, 3. vollständig neu bearb. Aufl., Regensburg 2015, 989-1017.

47. Die rechtliche Ehefähigkeit und die Ehehindernisse, in: ebd., 1282-1314.

48. Entfernung von Diözesanbischöfen. Kanonistische Erinnerung an den exemplarischen Fall „Bischof Gaillot“, in: Elmar Güthoff, Stephan Haering (Hg.), Ius quia iustum. FS Helmuth Pree (= Kanonistische Studien und Texte 65), Berlin 2015, 451-506.

49. Déjà vu. Ein Kommentar zum Ende der Familiensynode, in: Imprimatur 48 (2015) 207-209.

50. Die Übermacht definitiver Festlegungen – Partizipation nach Stand und Geschlecht, in: das magazin 16 (2017) Nr. 2, 4-8.

51. Empörung reicht nicht! Hinweise und Fragen eines Kirchenrechtlers, in: Imprimatur 51 (2018) 258-263.

52. Liturgie als inszenierte Ekklesiologie. Eine Sensibilisierung für den Zusammenhang von Liturgie und Ekklesiologie, in: Imprimatur 52 (2019) 216-219.

53. Philipp Amthor ist jetzt Katholik: Willkommen!, in: Imprimatur 53 (2020) 17-21.

54. Warum erst 2010? Hinweise und Anfragen zur Vorgeschichte eines Skandaljahres der Kirche in Deutschland, in: Bernhard Anuth, Bernd Dennemarck, Stefan Ihli (Hg.), "Von Barmherzigkeit und Recht will ich singen." FS Andreas Weiß (= est NF 84), Regensburg 2020, 353-380.

1. Art. "Hans Barion (1899-1973), Kirchenrechtler", in: Portal Rheinische Geschichte - Persönlichkeiten [online].

2. Déjà vu. Es funktioniert nicht und ist unehrlich, verbal die Lehre hochzuhalten und praktisch von ihr abzusehen. Ein Kommentar zum Ende der Familiensynode, in: Theosalon. Meinungen zu Kultur und Religion [online].

3. Déjà vu 2.0. Keine einzige Lehre wurde geändert - und doch soll beim Sex nun alles anders sein? Beobachtungen zu Amoris laetitia, in: Theosalon. Meinungen zu Kultur und Religion [online].

4. Empörung reicht nicht! Hinweise und Fragen eines Kirchenrechtlers, in: Theosalon. Meinungen zu Kultur und Religion [online]. 

5. Der "Fall Wucherpfennig" - Affäre oder mehr?, in: Theosalon. Meinungen zu Kultur und Religion [online]. 

6. Liturgie als inszenierte Ekklesiologie, in: Theosalon. Meinungen zu Kultur und Religion [online]. 

7. Wie deutsche Bischöfe und katholische Laien die Entschädigung von Opfern hintertreiben, in: Frankfurter Rundschau [online]. 

8. Woelki-Gate oder Kurien-Gate?, in: Theosalon. Meinungen zu Kultur und Religion [online]. 

9. Apostolische Visitation - das katholisch Normale im Außergewöhnlichen, in: Theosalon. Meinungen zu Kultur und Religion [online].

1. Der schönste Pluralismus deckt keinen Ungehorsam. Das Kirchenrecht gibt "Donum Vitae" keinen Spielraum: Ob man das im deutschen Verbandskatholizismus genügend bedacht hat?, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung Nr. 304 vom 30. Dezember 1999, 42.

2. Interview mit dem Kölner Domradio am 24. Feb. 2010: "Missbrauchsopfer nicht auch noch politisch missbrauchen!"

3. Interview im Beitrag von Hajo Goertz am 18. März 2010 im Deutschlandradio: Kirche und Staat. Das Beharren der Kirche auf Sonderrechte353535353434343434

4. Interview mit heute.de vom 15. April 2010: "Kirchenrecht und Staatsrecht sind unabhängig voneinander".

5. "Das Urteil hat mich überrascht" [Interview], in: Stuttgarter Zeitung Nr. 102 vom 5. Mai 2010.

6. Interview im Beitrag von Margarethe Steinhausen am 23. Jan. 2011 im RBB: Gott und die Welt. Geschockt, getrieben, gelähmt. Die katholische Kirche und der Missbrauchsskandal363636363535353535

7. Interview zu "Humanae vitae" in WDR 5 "Diesseits von Eden"

8. Interview im Deutschlandradio am 29. Sept. 2012: "Es gibt keinen 'Kirchenaustritt light'".373737373636363636

9. War es wirklich eine Revolution? Contra383838383737373737, in: Die Zeit Nr. 42 vom 11. Oktober 2012, 64.

10. Interview mit der Deutschen Welle: Vorbereitungen für die Neuwahlen393939393838383838

11. Interview mit katholisch.de vom 13. Feb. 2013: "Alles rechtens mit dem Rücktritt?"404040403939393939

12. Interview mit katholisch.de vom 12. Feb. 2013: "Das war seit Jahrhunderten klar".414141414040404040

13. Interview mit Augenblick mal! Kirche in den NRW-Lokalradios vom 28. Feb. 2018: "Papst und die Kurie: Fit für die Zukunft ..."424242424141414141

14. Interview mit KNA vom 14. Feb. 2020: "Das halte ich für Augenwischerei".434343434242424242

15. Durch unsere Schuld444444444343434343, in: Christ & Welt Nr. 6 vom 30. Januar 2020, 5.

16. Scham ja, aber ..., in: Christ & Welt Nr. 29 vom 9. Juli 2020, 3.

17. Interview mit Die Eule vom 18. Juli 2020: „Auch die Gläubigen können sich ihre Kirche ohne Papst nicht vorstellen“.454545454444444444

18. Interview mit katholisch.de vom 13. Jan. 2021: "Auch weiterhin keine Gleichberechtigung im Kirchenrecht".464646464545454545

19. Interview mit katholisch.de vom 9. Feb. 2021: "Entlastung Woelkis ist für Kanonisten nicht nachvollziehbar".4747474746464646

20. Interview mit der Augsburger Allgemeinen vom 4. Juni 2021: "Woelki hat ein Problem"4848484847

21. Streitgespräch mit Claudia Lücking-Michel in: Publik-Forum vom 23. Juli 2021: "Hoffnungslos!?"4949494948 

22. Interview mit Die Eule vom 28. Juli 2021: Kirchenreform: „Gerontokraten mit Deutungsmonopol“50.

23. Interview im DLF vom 28. Juli 2021: "5152Warum lassen sich Katholiken von ihrer Kirche täuschen?52

24. Interview mit KNA vom 28. Juli 2021: Kirchenrechtler Lüdecke: Synodaler Weg ist "Täuschung" der Gläubigen.

53

25.  Interview mit der SZ vom 28. Juli 2021: "Ein echter Dialog kann in der katholischen Kirche nicht stattfinden"

26. Interview mit dem Kölner Stadtanzeiger vom 28. Juli 2021: "Der Synodale Weg ist eine Dialog-Attrappe"

27. Interview im DLF vom 29. Juli 2021: Römisch-katholische Kirche „nicht reformierbar“5455.

28. Interview mit WDR 5 vom 1. August 2021: "Kein Dialog auf Augenhöhe"

5252

4747

46

1.    Rezension zu: Hoeren, Christiane, Katholisches Eherecht und das Recht der konfessionsverschiedenen Ehe aus evangelischer Sicht, Regensburg 1992 (= Theorie und Forschung 215, Theologie und Philosophie 15), in: Archiv für Katholisches Kirchenrecht 162 (1993), 320-332.

2.    Rezension zu: Rüberg, Rudolf (Hg.), Nach Scheidung wieder verheiratet. Informationen, Reflexionen, Perspektiven, Kevelaer u.a. 1993, in: De Processibus Matrimonialibus 2 (1995), 411-415.

3.    Rezension zu: Bertolino, Rinaldo, Matrimonio canonico e bonum coniugum. Per una lettera personalistica del matrimonio cristiano. (Collana di studi di diritto cononico ed ecclesiastico 14 – Sezione canonistica), Turin 1995, in: De Processibus Matrimonialibus 4 (1997), 370-374.

4.    Rezension zu: Jus Canonicum et Iurisprudentia Rotalis, Edizione 1996, CD-ROM 134 MB, Vatikanstadt 1996, in: De Processibus Matrimonialibus 5 (1998), 328-332.

5.    Rezension zu:  Reinhardt, Heinrich J.F. (Hg.), Theologia et Jus Canonicum. Festgabe für Heribert Heinemann zur Vollendung seines 70. Lebensjahrs, Essen 1995, in: De Processibus Matrimonialibus 5 (1998), 376-401.

6.    Rezension zu: Alberigo, Giuseppe / Wittstadt, Klaus (Hg.), Geschichte des Zweiten Vatikanischen Konzils (1959-1965). Bd. I: Die katholische Kirche auf dem Weg in ein neues Zeitalter. Die Ankündigung und Vorbereitung des Zweiten Vatikanischen Konzils (Januar 1959 bis Oktober 1962), Mainz - Leuven 1997, in: De Processibus Matrimonialibus 7 (2000), 227-234.

7.    Rezension zu: Majer, Pjotr, El error que determina la voluntad: Can. 1099 del CIC 1983, Pamplona 1997, in: De Processibus Matrimonialibus 7 (2000), 411-414.

8.    Rezension zu: Alberigo, Giuseppe / Wittstadt, Klaus (Hg.), Geschichte des Zweiten Vatikanischen Konzils. Bd. II: Das Konzil auf dem Weg zu sich selbst (Oktober 1962 - September 1963), Mainz - Leuven 2000, in: De Processibus Matrimonialibus 9 (2002), 379-387.

9.    Rezension zu: Burghardt, Dominik, Institution Glaubenssinn. Die Bedeutung des sensus fidei im kirchlichen Verfassungsrecht und für die Interpretation kanonischer Gesetze, Paderborn 2002, in: Theologische Revue 99 (2003), 319-322.

10. Rezension zu: Bettazi, Luigi, Das Zweite Vatikanum. Pfingsten unserer Zeit. Übersetzt aus dem Italienischen von Barbara Häußler, Würzburg 2002, in: De Processibus Matrimonialibus 11 (2004), 166-169.

11. Rezension zu: Breitsching, Konrad/Rees, Wilhelm (Hg.), Tradition - Wegweisung für die Zukunft. Festschrift für Johannes Mühlsteiger SJ zum 75. Geburtstag, Berlin 2001 (= Kanonistische Studien und Texte; 46), in: De Processibus Matrimonialibus 11 (2004), 183-195.

12. Rezension zu: Santos Díez, José Luis (Hg.), Laicos en la Iglesia. El bien de los cónyuges (= XIX Jornadas de la Asociacion Espanola de Canonistas, Madrid, 7-9 abril. 1999), Salamanca 2000, in: De Processibus Matrimonialibus 11 (2004), 444-451.

13. Rezension zu: Lehmann, Hartmut (Hg.), Koexistenz und Konflikt von Religionen im vereinten Europa. (= Bausteine zu einer europäischen Religionsgeschichte im Zeitalter der Säkularisierung 4), Göttingen 2004, in: ZKG 117 (2006), 424-427.

14. Rezension zu: Giuseppe Alberigo, Klaus Wittstadt (Hg.), Geschichte des Zweiten Vatikanischen Konzils (1959 - 1965) III: Das mündige Konzil. Zweite Sitzungsperiode und Intersessio September 1963 - September 1964, Mainz-Leuven 2002. ISBN Gründewald: 3-7867-2339-7 , ISBN Peeters: 90-429-1110-7 , 648 S., in: De Processibus Matrimonialibus 14 (2007) 301-308.

15. Rezension zu: Sanders, Frank, AIDS als Herausforderung für die Theologie. Eine Problematik zwischen Meidzin, Moral und Recht (Beihefte zum Münsterischen Kommentar zum Codex Iuris Canonici Bd. 43), Essen: Ludgerus Verlag 2005. 347 S., ISBN 3-87497-253-4 , in: De Processibus Matrimonialibus 14 (2007) 647-650.

16. Rezension zu: Sarah Attwood, Making Sense of Sex: A Forthright Guide to Puberty, Sex and Relationships for People with Asperger's Syndrom, ill. by Jonathon Powell, London - Philadelphia 2008, in: INTAMS review 15 (2009), 244f.

17. Rezension zu: Hierold, Alfred E. (Hg.), Zweites Vatikanisches Konzil - Ende oder Anfang (Bamberger Theologisches Forum, Bd. 7) Münster: LIT Verlag 2004. 91 S., ISBN 978-3-8258-8088-5. 14,90 EUR [D], in: De Processibus Matrimonialibus 14/15 (2008/09) 773-775.

18. Rezension zu: Bredeck, Michael, Das Zweite Vatikanum als Konzil des Aggiornamento. Zur hermeneutischen  Grundlegung einer theologischen Konzilsinterpretation. (Paderborner Theologische Studien, Bd. 48) Paderborn u.a.: Schöningh 2007. 490 S., ISBN 978-3-506-76317-4 . 59,00 EUR [D], in: De Processibus Matrimonialibus 17/18 (2010/11) 576-579.

19. Rezension zu: Hünermann, Peter / Hilberath, Bernd Jochen (Hrsg.), Herders Theologischer Kommentar zum Zweiten Vatikanischen Konzil, 5 Bde., Freiburg i.Br. u.a.: Herder 2004-2006, in: De Processibus Matrimonialibus 17/18 (2010/11) 662-666.

20. Rezension zu: Riedel-Spangenberger, Ilona (Hrsg.), Rechtskultur in der Diözese. Grundlagen und Perspektiven. (Quaestiones disputatae, Bd. 219) Freiburg i.Br. u.a.: Herder 2006. 464 S., ISBN 978-3-451-02219-7 . 34,00 EUR [D], in: De Processibus Matrimonialibus 17/18 (2010/11) 779-788.

21. Rezension zu: Hallermann, Heribert (Hrsg.), Katholische Theologie im Bologna-Prozess. Gesetze, Dokumente, Berichte (= Kirchen- und Staatskirchenrecht, Bd. 13) Paderborn u.a.: Schöningh 2011. 573 S., ISBN 978-3-506-77123-0 . 69,00 EUR [D], in: Archiv für Katholisches Kirchenrecht 182 (2013) 316-317.

22. Rezension zu: Martínez-Echevarría, Inigo, La relacíon de la Iglesia con la Universidad en los discorsos de Juan Pablo II y Benedicto XVI: una nueva aproximacíon juridica (= Dissertationes Series Canonica, Bd. 26) Rom: EDUSC 2010. 269 S., ISBN  978-88-8333-248-7 , in: Archiv für Katholisches Kirchenrecht 182 (2013) 310-313.

Stand der Bibliographie: 08/2021


Wird geladen