Universität Bonn

Katholisch-Theologische Fakultät

18. Juni 2024

Der Ort des Judentums in der Gegenwart Der Ort des Judentums in der Gegenwart

2. Annemarie Schimmel-Lectures mit Prof. Dr. Charlotte Fonrobert, Stanford

18. Juni | 25. Juni | 2. Juli 2024

Charlotte Fonrobert
Charlotte Fonrobert © privat
Alle Bilder in Originalgröße herunterladen Der Abdruck im Zusammenhang mit der Nachricht ist kostenlos, dabei ist der angegebene Bildautor zu nennen.


2. Annemarie Schimmel-Lectures an der Universität Bonn

"Der Ort des Judentums in der Gegenwart" lautet das Thema der diesjährigen Annemarie-Schimmel-Lectures an der Universität Bonn. Am Dienstag, 18. Juni 2024, um 17 Uhr im Bonner Münster macht Charlotte Elisheva Fonrobert, Professorin für Jüdische Studien und Religionswissenschaften an der Stanford University, den Auftakt. In der öffentlichen Veranstaltung präsentiert sie ihre aktuelle Forschung zum Verhältnis von Diaspora und Nachbarschaft im Judentum. Im Anschluss kommt die Antisemitismusbeauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, mit der Wissenschaftlerin ins Gespräch.

Link zur Anmeldung

Am 25. Juni und am 2. Juli, ab 17 Uhr folgt je eine weitere Vorlesung im Festsaal der Universität Bonn mit Charlotte Fonrobert, zu der Interessierte herzlich eingeladen sind.


Die Rednerin: Prof. Dr. Charlotte Elisheva Fonrobert

Charlotte Elisheva Fonrobert ist Professorin für Jüdische Studien und Religionswissenschaften an der Stanford University. Zu ihren Forschungsthemen zählen die Literatur des Talmuds, Fragen von Gender in der jüdischen Kultur, der Zusammenhang von Christen- und Judentum in der Spätantike sowie Diskurse um Orthodoxie und Häresie. Sie ist Mitherausgeberin des „Cambridge Companion to the Talmud and Rabbinic Literature“ und Autorin des preisgekrönten Werks “Menstrual Purity: Rabbinic and Christian Reconstructions of Biblical Gender”.

Dienstag, 18. Juni 2024, 17 Uhr mit anschließendem Empfang (Bonner Münster):
Jüdische Diaspora als jüdische Heimat in der Fremde; Einlass ab 16:30 Uhr
Orainab Mashayekhi und Alon Wallach begleiten die Vorlesung mit interreligiöser Musik
Link zur Anmeldung

Dienstag, 25. Juni 2024, 17 Uhr (Festsaal der Universität Bonn):
Jüdische Nachbarschaften: Über die Figur der Nachbar*in
(keine Anmeldung erforderlich)

Dienstag, 2. Juli 2024, 17 Uhr (Festsaal der Universität Bonn):
Jüdische Konstellationen der Grenze zwischen Absonderung und Öffnung
(keine Anmeldung erforderlich)


Die Annemarie Schimmel-Lectures des International Center for Comparative Theology and Social Issues (CTSI)

Die Annemarie-Schimmel-Lectures sind eine Vorlesungsreihe zu Fragen des interreligiösen Dialogs und der Komparativen Theologie, die seit 2023 jährlich im Juni an der Universität Bonn stattfindet. In diesem Rahmen stellen die weltweit führenden Köpfe der Komparativen Theologie ihre aktuelle Forschung einem breiten Publikum vor. In den Spuren der Namensgeberin Annemarie Schimmel soll die Exzellenz religionsbezogener Forschung ebenso gefördert werden wie der interreligiöse Austausch. Das CTSI bündelt die interdisziplinären Forschungsprojekte aus dem Bereich der Komparativen Theologie und gehört zur Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Bonn.
Weitere Infos unter:
https://www.ctsi.uni-bonn.de 


Die Namensgeberin: Annemarie Schimmel

Annemarie Schimmel (1922-2003) war eine der wichtigsten Islamwissenschaftlerinnen des 20. Jahrhunderts. Mit ihren Werken und Übersetzungen, insbesondere zur islamischen Mystik, hat sie Brücken zwischen Ost und West sowie zwischen Islam und Christentum gebaut. Sie war langjährige Professorin an der Harvard-Universität und hielt Vorträge auf der ganzen Welt. Bis heute genießt sie ein großes Ansehen in islamisch geprägten Ländern und ist eine Inspirationsquelle für die theologischen Wissenschaften. Annemarie Schimmel ist auf dem Poppelsdorfer Friedhof in Bonn bestattet.

Plakat (PDF)

Einladung (PDF)


Hinweise und Kontakt für die Medien:
Sowohl Prof. Dr. Charlotte Elisheva Fonrobert, die Hauptrednerin, als auch Prof. Dr. Klaus von Stosch als CTSI-Leiter stehen vorab für Anfragen und Interviews zur Verfügung.

Dr. Lukas Wiesenhütter
- Wissenschaftlicher Mitarbeiter -
Systematische Theologie unter besonderer Berücksichtigung gesellschaftlicher Herausforderungen
Katholisch-Theologische Fakultät
Universität Bonn
+ 49 228 73-62167
lwiesenh@uni-bonn.de

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger © Land NRW/Ralph Sondermann
Wird geladen