Universität Bonn

Katholisch-Theologische Fakultät

Juniorprofessorin Dr. Anna Maria Riedl

IMG_0036.JPG
© privat

Kontakt

Juniorprof'in Dr. Anna Maria Riedl

amriedl@uni-bonn.de

+49 (0)228 73-4157

Sprechstunde

Die Sprechstunde findet nach Vereinbarung statt.

Bitte mailen Sie drei Terminoptionen.

Zoom und Telefon sind ebf. möglich

Zur Person

  • sozial- und moralphilosophische Grundlagenfragen Theologischer Ethik
  • Politische Ethik: Fragen der Anerkennung und Repräsentation
  • Technikethik und Nachhaltigkeit (KI, Transhumanismus)
  • Kindeswohl und Kinderrechte
  • Fragen zum Verhältnis und zur Vermittlung von Theorie und Praxis

Monographien

2021: Judith Butler and Theology. Schöningh/Brill: Paderborn/New York.

2017: Ethik an den Grenzen der Souveränität. Christliche Sozialethik im Dialog mit Judith Butler unter Berücksichtigung des Kindeswohlbegriffs. Paderborn: Schöningh.

2009: zus. m. Kostka, Ulrike: Ethisch entscheiden im Team. Ein Leitfaden für soziale Einrichtungen. Freiburg: Lambertus.

Herausgeberschaften

2018: zus. m. Geyer, Felix; Hagedorn, Jonas;  Veith, Werner (Hg.): Europa - verkauft und verführt? Sozialethische Reflexionen zu Herausforderungen der europäischen Integration. Münster: Aschendorff.

2017: zus. m. Heimbach-Steins, Marianne (Hg.): Kindeswohl zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Theorie und Praxis im Gespräch. Paderborn: Schöningh.

2015: zus. m. Kroll, Anna; Krause, Felix; Hartlieb, Michael (Hg.): Gender - Autonomie - Identität: Beobachtungen, Konzepte und sozialethische Reflexionen. Münster: Aschendorff.

2014: zus. m. Ostheimer, Jochen; Veith, Werner; Berenz, Thomas (Hg.): Interdisziplinarität - eine Herausforderung für die Christliche Sozialethik. Münster: Aschendorff.

Zeitschriftenbeiträge

2020: Religion als Beziehung mit der Welt. Bruno Latours Existenzweisen. In: Euangel. Magazin für Missionarische Pastoral 1 (2020).

2020: Identität – kein Wesensmerkmal, sondern Position. Identitätspolitische Organisation von Minderheiten. In: Ethik und Gesellschaft 1 (2020), Kritik der Identitätspolitik.

2018: Anerkennung in pädagogischen Beziehungen. In: Engagement. Zeitschrift für Erziehung und Schule 36 (4), 169–175.

2017: „Anstiftung zur Kritik. Überlegungen zu einer politisch-theologischen Ethik.“ Ethik und Gesellschaft (EuG) 2: 1-27.

2017: „Kindeswohl - Eine sozialethische Grundlegung. Bericht zum dreijährigen Forschungsprojekt am Institut für Christliche Sozialwissenschaften in Münster.“ Diskurs Kindheits- und Jugendforschung 12, Nr. 1: 89-94.

2013: zus. m. Filipovic, Alexander: „Demokratie und Christliche Sozialethik. Demokratie als Thema der deutschsprachigen katholischen Sozialethik nach 1945 - ein Literaturbericht.“ Jahrbuch für Christliche Sozialwissenschaften 54: 199-225.

2013: „Der Begriff des Kindeswohls in theologisch-ethischer Perspektive. Von einer Kindertheologie zur Theologie der Kindheit.“ Ethik Journal 1, Nr. 2: 1-12.

Beiträge in Sammelbänden

2022: Technik. In: Christliche Sozialethik. Grundlagen - Kontexte - Themen. Ein Lehr- und Studienbuch, hg. v. Heimbach-Steins, Marianne; Becka, Michelle; u.a.. Regensburg: Pustet, 280-299.

2021: „Biopolitik als Anthropopolitik“. Theologische Ethik vor der Herausforderung des Transhumanismus. In: Gott, Gaia und eine neue Gesellschaft? Theologie anders denken mit Bruno Latour, hg. v. Bauer, Christian; Bogner, Daniel; Schüßler, Michael. Bielefeld: Transkript.

2020: Das Gegebene als Maß des Möglichen zurückweisen. Zum Verhältnis von Ethik, Politik und Kritik. In: Produktive Irritation? Rezeption und Herausforderung der Philosophie Judith Butlers für die Theologie, hg. v. Grümme, Bernhard; Werner, Gunda. Bielefeld: Transkript.

2019: Kindeswohl. In: Staatslexikon: Recht – Wirtschaft – Gesellschaft (Bd. 3), hg. v. in Oberreuter, Heinrich; Görres-Gesellschaft. Freiburg: Herder, 691-693.

2019: Kindheit: II. Sozialethische Perspektiven. In: Staatslexikon: Recht – Wirtschaft – Gesellschaft (Bd. 3), hg. v. Oberreuter, Heinrich; Görres-Gesellschaft. Freiburg: Herder, 698-701.

2017: „Kindeswohl zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Sozialethische Sondierungen zur Anerkennung und zu einer Ethik der Verletzbarkeit.“ In: Kindeswohl zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Theorie und Praxis im Gespräch, hg. v.  Heimbach-Steins, Marianne, Riedl, Anna Maria, 13-32. Paderborn: Schöningh.

2017: „Artikel Judith Butler.“ In: Kleine Philosophiegeschichte. Eine Einführung für das Theologiestudium., hrsg. v. Breul, Martin; Langenfeld Aaron, 309-314. Paderborn: Schöningh.

2017. „Sorge für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge.“ In: Zerreißprobe Flüchtlingsintegration, hrsg. v. Heimbach-Steins, Marianne, 124-136. Freiburg i. Brsg.: Herder.

2016: „Es gehört zur Moral, nicht bei sich selber zu Hause zu sein." - Handlungsmacht und Verantwortung an den Grenzen der Autonomie.“ In: Zwischen Gewissen und Norm. Autonomie als Leitkategorie religiöser Bildung im Islam und Christentum, hrsg. v. Badawia, Tarek; Schmid, Hansjörg, 143-155. Berlin: LIT.

2014: „Zur Einführung: Wie Interdisziplinarität die Christliche Sozialethik herausfordert. Anwendungsorientierung der Sozialethik.“ In: Interdisziplinarität eine Herausforderung für die Christliche Sozialethik, hrsg. v. Riedl, Anna Maria; Ostheimer, Jochen; Veith, Werner; Berenz, Thomas, 17-19. Münster: Aschendorff.

2012: „Fluchen, Klagen, Hoffen. Die Wiederentdeckung der Psalmen für eine Theologie der Diakonie.“ In: Bibelhermeneutik und Christliche Sozialethik, hrsg. v. Heimbach-Steins Marianne, Steins Georg, 217-225.

2011: „Kinderrechte, Schutz und Beteiligung in der Entwicklungszusammenarbeit.“ In: Ethik der Entwicklung, hrsg. v. Demele Markus, Hartlieb Michael, Noweck Anna, 181-198. Münster: Aschendorff.

Rezensionen

2021: Rezension zu Judith Butler: Die Macht der Gewaltlosigkeit. In: Ethik und Gesellschaft 1.

2013: Rezension zu Sylvia Oehlmann: Kindbilder von pädagogischen Fachkräften. Eine Studie zu den Kindbildern von Lehrkräften und Erzieherinnen. Weinheim/Basel: Beltz/Juventa. In: Engagement. Zeitschrift für Erziehung und Schule Nr. 3, 259–260.

2011: Rezension zu Tanja Betz, Wolfgang Gaiser, Liane Pluto: Partizipation von Kindern und Jugendlichen. Forschungsergebnisse, Bewertungen, Handlungsmöglichkeiten. In: Engagement. Zeitschrift für Erziehung und Schule Nr. 2, 127–129.

2011: Rezension zu Frank Surall: Ethik des Kindes. Kinderrechte und ihre theologisch-ethische Rezeption. In: Theologische Revue 107 (2), 147.

Sonstiges

2020: Youth and Church: Biographical Notes from the German Context. In: CTEWC Young scholars.

2018: zus. m. Heimbach-Steins, Marianne: Vorwort. In Jahrbuch für Christliche Sozialwissenschaften 59, 9–15.

2017: Kurz nachgefragt. Wie kann man dem Postfaktischen Widerstehen? Juliane Albrecht fragt die Finalistin des jüngst vergebenen Deutschen Studienpreises 2017. In: Wissen/Leben 11 (8), 4.

2017: Kindeswohl – Eine sozialethische Grundlegung. Bericht zum dreijährigen Forschungsprojekt am Institut für Christliche Sozialwissenschaften in Münster. In: Diskurs Kindheits- und Jugendforschung 12 (1), 89–94.

2017: zus. m. Heimbach-Steins, Marianne: Vorwort. In: Jahrbuch für Christliche Sozialwissenschaften 58, 9–16.

2017: Kindeswohl zwischen Anspruch und Wirklichkeit: Sozialethische Sondierungen zu Fragen der Anerkennung und zu einer Ethik der Verletzbarkeit. ICS Arbeitspapier Nr. 7.

2015: zus. m. Kroll, Anna; Krause, Felix; Hartlieb, Michael: Bericht vom Gender – Identität – Autonomie. Bericht vom 24. Forum Sozialethik 2014. In: Jahrbuch für Christliche Sozialwissenschaften 56, 267–272.

2015: Emma Watsons Rede vor der UN zu Gleichberechtigung und Feminismus. Theolog_innen kommentieren Gegenwart.

2015: zus. m. Heimbach-Stein, Marianne; Enxing, Julia; Goertz, Vanessa; Krause, Felix: Voraussetzungen, Ansätze und Schwierigkeiten der Vermittlung von kirchlicher Lehre und christlicher Praxis. Eine theologische Stellungnahme zur Außerordentlichen Bischofssynode zur Familie. ICS Arbeitspapier Nr. 1.

2013: zus. m. Ostheimer, Jochen, Veith, Werner; Berenz, Thomas: Interdisziplinarität. Eine Herausforderung für die christliche Sozialethik. Bericht vom 22. Forum Sozialethik. In: Jahrbuch für Christliche Sozialwissenschaften 54, 303–308.

2010: Anthropologie und (christliche) Sozialethik. Bericht vom 19. Forum Sozialethik In: Jahrbuch für Christliche Sozialwissenschaften 51, 356–358.

2009: Anerkennung, Eigenverantwortung und soziale Manieren. In: Neue Caritas 110, (21), 28–29.

2009: zus. mit Kostka, Ulrike: Nur wer sich einbringen kann gehört dazu. Die Prinzipien Befähigung und selbstbestimmte Teilhabe bedingen sich gegenseitig. In: Neue Caritas 110 (12), 21–25.

2009: zus. mit Kostka, Ulrike: Mut zu gemeinsamen Konzepten. In: Neue Caritas 110 (8), 5.

Berufliche Tätigkeiten
seit 03/2022 
Juniorprofessorin für Christliche Sozialethik mit Forschungsschwerpunkt                                              Nachhaltigkeit an der Universität Bonn

2019 - 2022   
Lehr- und Forschungsbeauftragte für Theologische Ethik der Universität                                                Luzern/CH

2016 – 2019   
Assistentin am Institut für Christliche Sozialwissenschaften (ICS) und                                                    Schriftleiterin des Jahrbuchs für Christliche Sozialwissenschaften                                                          Universität Münster

2013 – 2016 
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG Projekt „Kindeswohl. Eine sozialethische                                 Grundlegung“ am ICS (Universität Münster)

2010 – 2016   
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am ICS der Westfälischen-Wilhelms-Universität                                  Münster

2008 – 2010 
Referentin für theologische und verbandliche Grundlagen beim Deutschen                                            Caritasverband e.V.

2006 – 2008   
studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Christliche Sozialethik der Universität                                    Bamberg

Ausbildung
2016                 
Promotion zum Dr. theol 

2004 – 2005   
Erasmusjahr an der Université de Fribourg/CH

2002 – 2008   
Studium an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg 

 

Weiteres
2017 – 2019   
Mentorin im Lore-Agnes-Projekt der Ruhr-Universität Bochum für Studentinnen auf                             dem Weg zur Promotion 

2005 – 2007   
Diözesanleiterin der KjG im Bistum Fulda

1999 – 2004   
ehrenamtliche Tätigkeit in der katholischen Jugend- und Verbandsarbeit im Bistum                             Fulda als Gruppen- und Regionalleiterin der KjG (Katholische Junge Gemeinde)
  • Wissenschaftlicher Beirat des Jahrbuchs für Christliche Sozialwissenschaften
  • Agenda e.V.
  • CTEWC

Informationen folgen

Wird geladen