Universität Bonn

Katholisch-Theologische Fakultät

Viktoria Lenz

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

2_Lenz.jfif
© privat

Kontaktdaten

Viktoria Lenz

R. 3.002

Regina-Pacis-Weg 1a

53113 Bonn

+49 228 73-54416

Sprechstunden

Raum 3.002

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit:

  • Montag, 02.08.2021 14-15 Uhr
  • Freitag, 03.09.2021 11-12 Uhr
  • Donnerstag, 16.09.2021 10-11 Uhr

Die Sprechstunden finden digital über zoom statt. Die Anmeldung erfolgt per Mail an Fr. Lenz.

  • Projekt: Achtsamkeit und Resilienz. Anthropologische und begriffliche Klärungen zu einem produktiven Wechselverhältnis
    DFG-FOR 2686/4
  • Projekt: Wertschöpfung und Empathie. Gesamtgesellschaftliche Relevanz empathischer Kompetenzen und Empathie-Lernen im schulischen Unterricht (2014-2019)
  • Geboren 1989 in München
  • 06/2008 Abitur am Franz-Marc-Gymnasium Markt Schwaben
  • 10/2008–09/2014 Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität München für Lehramt an Gymnasien mit der Fächerverbindung: Deutsch, Katholische Religionslehre, Psychologie mit schulpsychologischem Schwerpunkt (Staatsexamen)
  • 01/2011–10/2014 Studentische Hilfskraft für Dr. Dörrich in der Mediävistik am Institut für Deutsche Philologie des Departments Germanistik, Komparatistik, Nordistik, Deutsch als Fremdsprache der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 06/2013–03/2014 Studentische Hilfskraft für Prof. Dr. Konrad Hilpert/Dr. Dr. Jochen Sautermeister am Lehrstuhl für Moraltheologie der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 09/2013–01/2014 studienbegleitendes Praktikum bei Cinderella – Beratungsstelle für Essstörungen des Aktionskreises für Ess- und Magersucht e.V.
  • Seit 10/2014 Doktorandin von Prof. Dr. Dr. Jochen Sautermeister (Arbeitstitel der Arbeit: „Empathie-Lernen. Moraltheologische und moralpsychologische Perspektiven“)
  • 11/2014–09/2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Stiftungsprofessur für Moraltheologie unter besonderer Berücksichtigung der Moralpsychologie der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität (Inhaber der Professur: Prof. Dr. Dr. Jochen Sautermeister)
  • Seit 10/2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Moraltheologischen Seminar der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • Moralpsychologie
  • Empathie und Mitgefühl aus interdisziplinärer Perspektive
  • Ethisches Lernen
  • Emotionales und soziales Lernen aus interdisziplinärer Perspektive
  • Werteerziehung

Ist Mitgefühl eine moralische Emotion? Plädoyer für ein notwendiges Zusammenspiel von Mitgefühl und moralischen Prinzipien, in: Kirchenzeitung für das Erzbistum Köln 25 (2017), 17.


Moralische Entwicklung. Entwicklungspsychologische und soziologische Aspekte: Einführung, in: Jochen Sautermeister (Hg.), Moralpsychologie. Transdisziplinäre Perspektiven, Stuttgart: Kohlhammer 2017, 105‒107.


Ethische Grundbegriffe aus moralpsychologischer Perspektive: Einführung, in: Jochen Sautermeister (Hg.), Moralpsychologie. Transdisziplinäre Perspektiven, Stuttgart: Kohlhammer 2017, 259‒261.


(zus. mit Tobias Skuban) Anpassungsstörungen, in: Jochen Sautermeister, Tobias Skuban (Hg.), Handbuch psychiatrisches Grundwissen für die Seelsorge, Freiburg i. Br.: Herder 2018, 412‒426.


Handbuch psychiatrisches Grundwissen für die Seelsorge, hg. v. Jochen Sautermeister, Tobias Skuban, unter Mitarbeit von Viktoria Lenz, Freiburg i. Br.: Herder 2018.


Empathie-Lernen ‒ Moralpsychologische Perspektiven, in: Jochen Sautermeister, Elisabeth Zwick (Hg.), Religion und Bildung: Antipoden oder Weggefährten? Diskurse aus historischer, systematischer und praktischer Sicht, Paderborn: Ferdinand Schöningh 2019, 349‒360.

DIES und DAS Forum wissenschaftlicher Nachwuchs im Rahmen des Dies Academicus der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Bonn, 17.05.2017)

Titel: Ist Mitgefühl eine moralische Emotion?


Wird geladen